Umwelt Naturschutzbund Niedersachsen wird 75 Jahre alt Der größte Umweltverband Niedersachsens wird 75 Jahre alt. Seit 1947 setze sich der Naturschutzbund (Nabu) Niedersachsen für den Schutz der Umwelt und Natur ein, teilte der Verband am Dienstag in Hannover mit. Inzwischen zählt der Nabu Niedersachsen eigenen Angaben zufolge mehr als 125.000 Mitglieder. «Einen wesentlichen Anteil der aktiven Naturschutzarbeit des Nabu Niedersachsen leisten die ehrenamtlichen Mitglieder des Verbandes, welch in den letzten 75 Jahren - regional sogar weit darüber hinaus - einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen geleistet haben und weiterhin leisten», erklärte Landesvorsitzender Holger Buschmann. Aktuell gebe es 8500 aktive Nabu-Mitglieder aus rund 200 Gruppen, die Projekte, praktische Naturschutzarbeit und Umweltbildung für Menschen aller Altersgruppen anbieten. So kümmern sich die aktiven Nabu-Mitglieder unter anderem um die Errichtung von Blühstreifen und Streuobstwiesen, den Bau und das Anbringen von Vogelnistkästen sowie das Aufstellen und Betreuen von Krötenschutzzäunen. Auch der Moorschutz oder die Renaturierung landwirtschaftlicher Flächen zum Schutz gefährdeter Arten gehört dazu. Seit Mitte Juni hat der Nabu Niedersachsen mit der Biologin Monika Maintz auch eine neue Landesgeschäftsführerin. Maintz könne auf mehrjährige Management-Erfahrungen in der Industrie und in gemeinnützigen Organisationen zurückgreifen, hieß es.
Anzeige Werbung
Umwelt

Naturschutzbund Niedersachsen wird 75 Jahre alt

© Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

Der größte Umweltverband Niedersachsens wird 75 Jahre alt. Seit 1947 setze sich der Naturschutzbund (Nabu) Niedersachsen für den Schutz der Umwelt und Natur ein, teilte der Verband am Dienstag in Hannover mit. Inzwischen zählt der Nabu Niedersachsen eigenen Angaben zufolge mehr als 125.000 Mitglieder.

«Einen wesentlichen Anteil der aktiven Naturschutzarbeit des Nabu Niedersachsen leisten die ehrenamtlichen Mitglieder des Verbandes, welch in den letzten 75 Jahren - regional sogar weit darüber hinaus - einen wertvollen Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen geleistet haben und weiterhin leisten», erklärte Landesvorsitzender Holger Buschmann. Aktuell gebe es 8500 aktive Nabu-Mitglieder aus rund 200 Gruppen, die Projekte, praktische Naturschutzarbeit und Umweltbildung für Menschen aller Altersgruppen anbieten.

So kümmern sich die aktiven Nabu-Mitglieder unter anderem um die Errichtung von Blühstreifen und Streuobstwiesen, den Bau und das Anbringen von Vogelnistkästen sowie das Aufstellen und Betreuen von Krötenschutzzäunen. Auch der Moorschutz oder die Renaturierung landwirtschaftlicher Flächen zum Schutz gefährdeter Arten gehört dazu.

Seit Mitte Juni hat der Nabu Niedersachsen mit der Biologin Monika Maintz auch eine neue Landesgeschäftsführerin. Maintz könne auf mehrjährige Management-Erfahrungen in der Industrie und in gemeinnützigen Organisationen zurückgreifen, hieß es.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema