Nach Unfall: Motorradfahrer stirbt im Krankenhaus Nach einem Zusammenstoß mit einem Kleintransporter in Lehre im Landkreis Helmstedt ist ein 33-jähriger Motorradfahrer am Sonntag im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei mitteilte, erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Der 33-Jährige hatte am Freitagnachmittag aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Er geriet in den Gegenverkehr, wo seine Maschine mit dem entgegenkommenden Kleintransporter eines 62-jährigen Fahrers zusammenstieß. Der 33-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 62-Jährige blieb unverletzt.
Anzeige Werbung

Nach Unfall: Motorradfahrer stirbt im Krankenhaus

© Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nach einem Zusammenstoß mit einem Kleintransporter in Lehre im Landkreis Helmstedt ist ein 33-jähriger Motorradfahrer am Sonntag im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei mitteilte, erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Der 33-Jährige hatte am Freitagnachmittag aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Er geriet in den Gegenverkehr, wo seine Maschine mit dem entgegenkommenden Kleintransporter eines 62-jährigen Fahrers zusammenstieß. Der 33-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 62-Jährige blieb unverletzt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema