ABO
Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein Motorradfahrer nach einem Unfall bei Oyten ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Polizei im Landkreis Verden am Montag mitteilte, fuhr der 53-Jährige auf seinem Motorrad morgens gegen 5.00 Uhr hinter einem Lastwagen her. Er scherte ein Stück auf die Gegenfahrbahn aus, übersah aber ein entgegenkommendes Auto. Durch die Kollision entstand Totalschaden am Motorrad, das Auto wurde erheblich beschädigt. Der 36-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Landesstraße L167 und die Anschlussstelle Oyten an der Autobahn 1 waren über Stunden gesperrt.
Anzeige Werbung

Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

© Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein Motorradfahrer nach einem Unfall bei Oyten ins Krankenhaus gebracht worden. Wie die Polizei im Landkreis Verden am Montag mitteilte, fuhr der 53-Jährige auf seinem Motorrad morgens gegen 5.00 Uhr hinter einem Lastwagen her. Er scherte ein Stück auf die Gegenfahrbahn aus, übersah aber ein entgegenkommendes Auto. Durch die Kollision entstand Totalschaden am Motorrad, das Auto wurde erheblich beschädigt. Der 36-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Landesstraße L167 und die Anschlussstelle Oyten an der Autobahn 1 waren über Stunden gesperrt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema