ABO
Notfall Mann springt von Brücke in Weser: Seither vermisst In Bremen ist am Samstag ein Mann in die Weser gesprungen und wird seitdem vermisst. Der 32-Jährige sprang am Samstagabend von einer mitten in der Stadt gelegenen und vielbefahrenen Brücke in den Fluss, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten vermuten, dass der Mann wegen einer Wette von der Brücke sprang. Den Angaben nach tauchte der Vermisste nach dem Sprung ins Wasser nicht mehr auf. Er soll zusammen mit einem 44 Jahre alten Freund auf der Brücke gestanden haben. Laut Zeugen sollen sie darum gewettet haben, wer sich den Sprung zutraut, teilte die Polizei mit. Feuerwehr, DLRG und Polizei suchten bisher erfolglos nach dem 31-Jährigen. Die Suche sollte am Sonntag weitergehen.
Anzeige Werbung
Notfall

Mann springt von Brücke in Weser: Seither vermisst

In Bremen ist am Samstag ein Mann in die Weser gesprungen und wird seitdem vermisst. Der 32-Jährige sprang am Samstagabend von einer mitten in der Stadt gelegenen und vielbefahrenen Brücke in den Fluss, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten vermuten, dass der Mann wegen einer Wette von der Brücke sprang.

Den Angaben nach tauchte der Vermisste nach dem Sprung ins Wasser nicht mehr auf. Er soll zusammen mit einem 44 Jahre alten Freund auf der Brücke gestanden haben. Laut Zeugen sollen sie darum gewettet haben, wer sich den Sprung zutraut, teilte die Polizei mit. Feuerwehr, DLRG und Polizei suchten bisher erfolglos nach dem 31-Jährigen. Die Suche sollte am Sonntag weitergehen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema