VfL Osnabrück «Kind der Liga»: Schweinsteiger leitet erstes Training Tobias Schweinsteiger hat sein erstes Training als Coach des VfL Osnabrück geleitet und sich als Kenner der 3. Fußball-Liga präsentiert. «Ich bin gefühlt ein Kind der 3. Liga», sagte der 40-Jährige am Dienstag bei der offiziellen Vorstellung. «Ich habe die ersten vier Jahre der eingleisigen 3. Liga selber mitgespielt und war sogar Rekordtorjäger die ersten vier Jahre. Deswegen kenne ich die 3. Liga als Spieler und habe sie als Trainer immer wieder verfolgt.» Als Mittelstürmer ging er in der dritthöchsten deutschen Spielklasse für die SpVgg Unterhaching und Jahn Regensburg auf Torejagd. Der Wechsel des älteren Bruders von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger war am Montag verkündet worden. Zuletzt war der neue VfL-Coach als Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag. Auch beim Hamburger SV war Schweinsteiger zuvor als Assistenztrainer tätig, doch er erlebte dort andere Trainingsbedingungen als in Osnabrück: «Die Infrastruktur ist auf einem anderen Level als in Hamburg oder als in Nürnberg», sagte er und fügte mit Blick auf seine Zeit bei den FC Juniors OÖ hinzu: «Aber auch auf einem anderen Level, als ich es in Österreich hatte. Von daher kann ich mit den Gegebenheiten supergut umgehen.»
Anzeige Werbung
VfL Osnabrück

«Kind der Liga»: Schweinsteiger leitet erstes Training

© Friso Gentsch/dpa

Tobias Schweinsteiger hat sein erstes Training als Coach des VfL Osnabrück geleitet und sich als Kenner der 3. Fußball-Liga präsentiert. «Ich bin gefühlt ein Kind der 3. Liga», sagte der 40-Jährige am Dienstag bei der offiziellen Vorstellung. «Ich habe die ersten vier Jahre der eingleisigen 3. Liga selber mitgespielt und war sogar Rekordtorjäger die ersten vier Jahre. Deswegen kenne ich die 3. Liga als Spieler und habe sie als Trainer immer wieder verfolgt.»

Als Mittelstürmer ging er in der dritthöchsten deutschen Spielklasse für die SpVgg Unterhaching und Jahn Regensburg auf Torejagd. Der Wechsel des älteren Bruders von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger war am Montag verkündet worden.

Zuletzt war der neue VfL-Coach als Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag. Auch beim Hamburger SV war Schweinsteiger zuvor als Assistenztrainer tätig, doch er erlebte dort andere Trainingsbedingungen als in Osnabrück: «Die Infrastruktur ist auf einem anderen Level als in Hamburg oder als in Nürnberg», sagte er und fügte mit Blick auf seine Zeit bei den FC Juniors OÖ hinzu: «Aber auch auf einem anderen Level, als ich es in Österreich hatte. Von daher kann ich mit den Gegebenheiten supergut umgehen.»


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema