ABO
Hund bei Verkehrsunfall tödlich verletzt Ein Hund ist bei einem Verkehrsunfall in Braunschweig aus einem Fahrradkorb gestürzt und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich ein 62-jähriger Radfahrer am Vorabend gemeldet und einen Unfall angezeigt. Ein Auto habe ihm die Vorfahrt genommen, so dass er gestürzt sei, sagte der Mann. Dabei sei sein Hund aus dem Korb gefallen und verletzt noch an der Unfallstelle verendet. Der Wagen sei weitergefahren. Die Polizisten stellten demnach fest, dass der Radfahrer stark betrunken war. Es wurden zwei Verfahren wegen Fahrerflucht und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.
Anzeige Werbung

Hund bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Ein Hund ist bei einem Verkehrsunfall in Braunschweig aus einem Fahrradkorb gestürzt und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich ein 62-jähriger Radfahrer am Vorabend gemeldet und einen Unfall angezeigt. Ein Auto habe ihm die Vorfahrt genommen, so dass er gestürzt sei, sagte der Mann. Dabei sei sein Hund aus dem Korb gefallen und verletzt noch an der Unfallstelle verendet. Der Wagen sei weitergefahren. Die Polizisten stellten demnach fest, dass der Radfahrer stark betrunken war. Es wurden zwei Verfahren wegen Fahrerflucht und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema