ABO
Vechta Geldautomat im Kreis Vechta gesprengt Unbekannte haben einen Geldautomaten in Steinfeld (Landkreis Vechta) gesprengt. Die Explosion beschädigte das Bankgebäude, in dem der Automat stand, schwer, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten gehen nach ersten Erkenntnissen von drei Tätern aus, die mit einem dunklen Auto in Richtung der Autobahn 1 geflüchtet seien. Verletzt worden sei bei der Sprengung in der Nacht zum Montag niemand. Das Technische Hilfswerk sollte am Vormittag die Statik des Gebäudes überprüfen. Ob Bargeld gestohlen wurde, war zunächst unklar. Niedersachsens designierte Justizministerin Kathrin Wahlmann (SPD) hatte am Montag in einem Zeitungsinterview gefordert, dass Banken ihre Geldautomaten besser schützen. In Niedersachsen kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Sprengungen von Geldautomaten.
Anzeige Werbung
Vechta

Geldautomat im Kreis Vechta gesprengt

Ein gesprengter Geldautomat. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Unbekannte haben einen Geldautomaten in Steinfeld (Landkreis Vechta) gesprengt. Die Explosion beschädigte das Bankgebäude, in dem der Automat stand, schwer, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten gehen nach ersten Erkenntnissen von drei Tätern aus, die mit einem dunklen Auto in Richtung der Autobahn 1 geflüchtet seien.

Verletzt worden sei bei der Sprengung in der Nacht zum Montag niemand. Das Technische Hilfswerk sollte am Vormittag die Statik des Gebäudes überprüfen. Ob Bargeld gestohlen wurde, war zunächst unklar.

Niedersachsens designierte Justizministerin Kathrin Wahlmann (SPD) hatte am Montag in einem Zeitungsinterview gefordert, dass Banken ihre Geldautomaten besser schützen. In Niedersachsen kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Sprengungen von Geldautomaten.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema