Unfall Falschfahrerin verursacht Unfall auf A30: Vier Verletzte Eine 81 Jahre alte Falschfahrerin hat auf der Autobahn 30 (Landkreis Grafschaft Bentheim) einen Unfall mit vier Verletzten verursacht. Die Seniorin habe am Samstag mit ihrem Wagen entgegengesetzt die Autobahn in Richtung Niederlande befahren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwischen der Abfahrt Nordhorn in Richtung Abfahrt Schüttorf stieß ihr Wagen frontal mit einem Auto zusammen, das sich auf dem Überholstreifen befand und dessen 49 Jahre alter Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Anschließend schleuderte der Wagen der 81-Jährigen gegen eine Sattelzugmaschine. Die Seniorin wurde lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 49-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Seine 48 und 37 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden laut Polizei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 57 Jahre alte Fahrer der Sattelzugmaschine blieb den Angaben zufolge unverletzt. Für die Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle blieb die A30 am Samstagnachmittag fast vier Stunden lang voll gesperrt. Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Automeisterei waren im Einsatz.
Anzeige Werbung
Unfall

Falschfahrerin verursacht Unfall auf A30: Vier Verletzte

© David Young/dpa/Symbolbild

Eine 81 Jahre alte Falschfahrerin hat auf der Autobahn 30 (Landkreis Grafschaft Bentheim) einen Unfall mit vier Verletzten verursacht. Die Seniorin habe am Samstag mit ihrem Wagen entgegengesetzt die Autobahn in Richtung Niederlande befahren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zwischen der Abfahrt Nordhorn in Richtung Abfahrt Schüttorf stieß ihr Wagen frontal mit einem Auto zusammen, das sich auf dem Überholstreifen befand und dessen 49 Jahre alter Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Anschließend schleuderte der Wagen der 81-Jährigen gegen eine Sattelzugmaschine.

Die Seniorin wurde lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 49-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Seine 48 und 37 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden laut Polizei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der 57 Jahre alte Fahrer der Sattelzugmaschine blieb den Angaben zufolge unverletzt. Für die Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle blieb die A30 am Samstagnachmittag fast vier Stunden lang voll gesperrt. Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Automeisterei waren im Einsatz.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema