Verden Auto kollidiert mit Sattelzug auf A1: Fahrer schwer verletzt Bei einer Kollision eines Autos mit einem Sattelzug auf der A1 bei Ottersberg ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Drei weitere Insassen, darunter zwei Kinder im Alter von 15 und 11 Jahren, wurden bei dem Unfall am Dienstagabend im Landkreis Verden leicht verletzt. Sie wurden allesamt in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Nach Angaben der Polizei war der 52-jährige Fahrer des Autos am Dienstagabend mit einer 54-jährigen Insassin und den beiden Kindern auf der A1 unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wechselte er kurz vor der Anschlussstelle Posthausen auf den Hauptstreifen und übersah den Angaben zufolge den dort stehenden Sattelzug. Bei dem anschließenden Aufprall geriet das Auto unter den Sattelzug. Die A1 war in Richtung Hamburg vorübergehend für zwei Stunden voll gesperrt. Ein Fahrstreifen sei am Dienstagabend wieder freigegeben worden, hieß es weiter.
Anzeige Werbung
Verden

Auto kollidiert mit Sattelzug auf A1: Fahrer schwer verletzt

© Christian Butt/-/Christian Butt/Archivbild

Bei einer Kollision eines Autos mit einem Sattelzug auf der A1 bei Ottersberg ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Drei weitere Insassen, darunter zwei Kinder im Alter von 15 und 11 Jahren, wurden bei dem Unfall am Dienstagabend im Landkreis Verden leicht verletzt. Sie wurden allesamt in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizei war der 52-jährige Fahrer des Autos am Dienstagabend mit einer 54-jährigen Insassin und den beiden Kindern auf der A1 unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wechselte er kurz vor der Anschlussstelle Posthausen auf den Hauptstreifen und übersah den Angaben zufolge den dort stehenden Sattelzug. Bei dem anschließenden Aufprall geriet das Auto unter den Sattelzug.

Die A1 war in Richtung Hamburg vorübergehend für zwei Stunden voll gesperrt. Ein Fahrstreifen sei am Dienstagabend wieder freigegeben worden, hieß es weiter.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema