Holzminden 55-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand Bei einem Brand in einer Wohnung ist ein 55-Jähriger im Landkreis Holzminden ums Leben gekommen. Das Feuer in Hehlen war am Donnerstagabend in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zwei Helfer im Alter von 26 und 32 Jahren retteten einen 28-Jährigen aus dem ersten Obergeschoss. Der Bewohner blieb unverletzt, die Helfer erlitten durch die Rauchgase leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Die Brandursache stand zunächst nicht fest, die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.
Anzeige Werbung
Holzminden

55-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei einem Brand in einer Wohnung ist ein 55-Jähriger im Landkreis Holzminden ums Leben gekommen. Das Feuer in Hehlen war am Donnerstagabend in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zwei Helfer im Alter von 26 und 32 Jahren retteten einen 28-Jährigen aus dem ersten Obergeschoss. Der Bewohner blieb unverletzt, die Helfer erlitten durch die Rauchgase leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Die Brandursache stand zunächst nicht fest, die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema