ABO
Gifhorn 31 Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft Bei einem Brand in einer Sammelunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine in Meinersen (Landkreis Gifhorn) sind 31 Menschen verletzt worden. Sechs von ihnen wurden am Freitagabend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Freiwillige Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Das Feuer war in einem Zimmer im Gebäude ausgebrochen. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Es gebe bisher keine Hinweis auf ein Fremdverschulden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, hatten alle 51 Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Das Gebäude ist bis auf Weiteres unbewohnbar, die Bewohnerinnen und Bewohner wurden auf andere Unterkünfte im Landkreis verteilt.
Anzeige Werbung
Gifhorn

31 Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft

© Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei einem Brand in einer Sammelunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine in Meinersen (Landkreis Gifhorn) sind 31 Menschen verletzt worden. Sechs von ihnen wurden am Freitagabend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Freiwillige Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Das Feuer war in einem Zimmer im Gebäude ausgebrochen.

Die Brandursache war zunächst noch unklar. Es gebe bisher keine Hinweis auf ein Fremdverschulden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, hatten alle 51 Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Das Gebäude ist bis auf Weiteres unbewohnbar, die Bewohnerinnen und Bewohner wurden auf andere Unterkünfte im Landkreis verteilt.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema