Celle 300 Reifen an Autos von Pfadfindern zerstochen Nach der Zerstörung von rund 300 Autoreifen in Celle haben die Teilnehmer eines Pfadfinderlagers viel Solidarität und Hilfe bekommen. «Eine örtliche Werkstatt und die Feuerwehr haben ihre Hilfe angeboten», sagte der Sprecher der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD), Felix Langer, am Donnerstag. Von der Attacke durch unbekannte Täter waren in der Nacht zum Mittwoch 92 Autos betroffen, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden werde grob auf etwa 50.000 Euro geschätzt, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise durch Zeugen. Für einen Großteil der rund 1400 Teilnehmer müssen bis zur geplanten Abreise am Sonntag Ersatzräder beschafft werden, wie Lagersprecher Langer sagte. Neben Feuerwehr und Werkstatt hätten viele weitere Menschen ihre Hilfe angeboten. In den Sozialen Medien gebe es einen Spendenaufruf zu Gunsten der Betroffenen. Seit Ende Juli sind die zumeist jugendlichen Pfadfinder für ihr Bundeslager in Celle.
Celle

300 Reifen an Autos von Pfadfindern zerstochen

© Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Nach der Zerstörung von rund 300 Autoreifen in Celle haben die Teilnehmer eines Pfadfinderlagers viel Solidarität und Hilfe bekommen. «Eine örtliche Werkstatt und die Feuerwehr haben ihre Hilfe angeboten», sagte der Sprecher der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD), Felix Langer, am Donnerstag. Von der Attacke durch unbekannte Täter waren in der Nacht zum Mittwoch 92 Autos betroffen, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden werde grob auf etwa 50.000 Euro geschätzt, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise durch Zeugen.

Für einen Großteil der rund 1400 Teilnehmer müssen bis zur geplanten Abreise am Sonntag Ersatzräder beschafft werden, wie Lagersprecher Langer sagte. Neben Feuerwehr und Werkstatt hätten viele weitere Menschen ihre Hilfe angeboten. In den Sozialen Medien gebe es einen Spendenaufruf zu Gunsten der Betroffenen. Seit Ende Juli sind die zumeist jugendlichen Pfadfinder für ihr Bundeslager in Celle.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema