ABO
Osnabrück 26-Jähriger rast mit Auto vor Polizei davon Mit mehr als 120 Stundenkilometern ist ein Autofahrer in Osnabrück vor der Polizei geflüchtet. Eine Zivilstreife wollte den Fahrer am Sonntag kontrollieren. Der 26-Jährige aber fuhr davon, überfuhr mehrere rote Ampeln und war auch auf der Gegenfahrbahn unterwegs, teilte die Polizei mit. Beim Abbiegen verlor der junge Mann aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und stieß mit einem anderen Wagen zusammen. Dabei verletzten sich der 26-Jährige sowie die Beifahrerin im anderen Fahrzeug leicht. Der Raser und seine 20 Jahre alte Beifahrerin wurden festgenommen. Die Beamten entdeckten in seinem Auto sowie bei beiden Insassen eine größere Menge Drogen und Bargeld sowie szenetypisches Verpackungsmaterial. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.
Anzeige Werbung
Osnabrück

26-Jähriger rast mit Auto vor Polizei davon

Mit mehr als 120 Stundenkilometern ist ein Autofahrer in Osnabrück vor der Polizei geflüchtet. Eine Zivilstreife wollte den Fahrer am Sonntag kontrollieren. Der 26-Jährige aber fuhr davon, überfuhr mehrere rote Ampeln und war auch auf der Gegenfahrbahn unterwegs, teilte die Polizei mit. Beim Abbiegen verlor der junge Mann aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und stieß mit einem anderen Wagen zusammen. Dabei verletzten sich der 26-Jährige sowie die Beifahrerin im anderen Fahrzeug leicht.

Der Raser und seine 20 Jahre alte Beifahrerin wurden festgenommen. Die Beamten entdeckten in seinem Auto sowie bei beiden Insassen eine größere Menge Drogen und Bargeld sowie szenetypisches Verpackungsmaterial. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema