ABO
Prozess 22-Jähriger steht wegen Ermordung seiner Oma vor Gericht Weil er seine Oma ermordet haben soll, steht ein 22-jähriger Mann seit Dienstag vor dem Landgericht Oldenburg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, die 1941 geborene Frau im August 2022 in Delmenhorst zunächst gewürgt und anschließend mit Gegenständen, insbesondere einem Hammer, erschlagen zu haben, wie ein Gerichtssprecher sagte. Der Mann soll an Schizophrenie erkrankt sein und daher im Zustand verminderter oder nicht vorhandener Schuldfähigkeit gehandelt haben. Der Angeklagte ist zurzeit in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht, das Gericht muss über eine dauerhafte Unterbringung entscheiden. Auf Antrag der Verteidigung schloss das Gericht die Öffentlichkeit vom Prozess aus. Die Verhandlung wird am 9. Februar fortgesetzt. Dann könnte möglicherweise auch schon das Urteil gesprochen werden.
Anzeige Werbung
Prozess

22-Jähriger steht wegen Ermordung seiner Oma vor Gericht

Der Angeklagte sitzt vor Prozessbeginn in einem Gerichtssaal im Landgericht und hält sich einen Aktendeckel vor das Gesicht. © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Weil er seine Oma ermordet haben soll, steht ein 22-jähriger Mann seit Dienstag vor dem Landgericht Oldenburg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, die 1941 geborene Frau im August 2022 in Delmenhorst zunächst gewürgt und anschließend mit Gegenständen, insbesondere einem Hammer, erschlagen zu haben, wie ein Gerichtssprecher sagte. Der Mann soll an Schizophrenie erkrankt sein und daher im Zustand verminderter oder nicht vorhandener Schuldfähigkeit gehandelt haben.

Der Angeklagte ist zurzeit in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht, das Gericht muss über eine dauerhafte Unterbringung entscheiden. Auf Antrag der Verteidigung schloss das Gericht die Öffentlichkeit vom Prozess aus. Die Verhandlung wird am 9. Februar fortgesetzt. Dann könnte möglicherweise auch schon das Urteil gesprochen werden.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema