Zwischen Egge und Teuto: Ideen für den Urlaub in OWL Matthias Bungeroth Bielefeld (nw). Wohin fahre ich diesen Sommer in Urlaub? Diese Frage beschäftigt viele Menschen in Ostwestfalen-Lippe gedanklich bereits sehr. Viele setzen auf Entscheidungen der Politik, die erste Touren möglich machen. „Der Bedarf ist einfach da. Man will informiert sein", sagt Markus Backes, Fachbereichsleiter Tourismus bei der OWL GmbH. Seit Mitte April gebe es verstärkt Zugriffe auf der Homepage des Teutoburger Wald Tourismus und Anfragen nach Infomaterial. Das Naturerlebnis und das Thema Gesundheit sei hoch im Kurs. Genau diese Bedürfnisse kann die Tourismusregion Teutoburger Wald optimal bedienen, ist Backes überzeugt. Sich in der Natur zu bewegen, etwa bei Wanderungen oder Radtouren, „wirkt sich positiv auf die eigene Sicherheit aus", wie der Touristiker unterstreicht. „Immer der Natur entgegen", so könnte also ein wichtiges Motto des Urlaubs zwischen Wiehengebirge, Teutoburger Wald, Egge, den Mooren im Norden, den parkähnlichen Landschaften im Kreis Gütersloh oder der Senne lauten. "Urlaub auch abseits eingetretener Pfade" Die Hotels bereiteten sich schon jetzt auf einen hoffentlich baldigen Beginn der Reisesaison vor. „Wir setzen die Sicherheitskonzepte gut um", verspricht Backes. Als erstes, so ist zu erwarten, dürfte der Betrieb in den Ferienwohnungen und auf den Campingplätzen losgehen. Die Internetplattform www.teutonavigator.com bietet Anregungen für eine Fülle von Aktivitäten, die man bei einem Urlaub in OWL unternehmen kann, „auch abseits der eingetretenen Pfade", wie Backes unterstreicht. Aufgezeigt werden dort rund 900 Rad- und Wandertouren und 2.000 Punkte mit Sehenswürdigkeiten. Hier ein paar Tipps für nicht alltägliche Urlaubserlebnisse: HILLER TORFMOORDieses Hochmoor nutzten die Menschen in der Gemeinde Hille jahrhundertelang, um fruchtbares Ackerland zu gewinnen oder um mit Kräutern und Pflanzen Krankheiten und Gebrechen zu behandeln. Um das Moor langfristig zu erhalten, wurde es unter Naturschutz gestellt. Heute kann man seltene Pflanzen und Tiere, Moorleichen, alte Werkzeuge und vieles mehr im Feuchtbiotop entdecken; es gibt geführte Wanderungen. Ein Sonnenaufgang in dieser Umgebung ist spektakulär. NATURERBE-WALDHier findet man den Urwald von morgen. Der Naturerbe-Wald Altenbeken bietet mitten in Deutschland vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum. Backes: „Der Wald steckt voller Geheimnisse und die gibt es dort zu entdecken." Eine Naturkulisse, die die Lust auf Bewegung, zum Beispiel auf einer Wanderung, geradezu weckt. HEIDELANDSCHAFT SENNEDie Senne ist die bedeutendste Heidelandschaft in NRW. „Von Ende Juli bis Anfang September präsentiert sie sich in ihrem lilafarbenen Blütenkleid", schwärmt Backes. Hier begegnet man nicht nur dem Schäfer mit seinen Heidschnucken, sondern auch Hochlandrindern und vor allem den Senner Pferden, die älteste Wildpferdrasse Deutschlands. VIELFÄLTIGE WANDERWEGEWandern ist ein Topthema für die Region. Allein um Rödinghausen gibt es an die zehn gut markierte Wandertouren mit tollen Ausblicken. Der Paderborner Höhenweg bietet fantastische Ausblicke ins Paderborner Land. Mit 21 Kilometern ist er an einem Tag gut zu bewältigen. „Rund um Marienmünster wartet ein 130 Kilometer lang markiertes Wegenetz für Radfahrer und Wanderer", erläutert Backes. Darunter der preisgekrönte, 25 Kilometer lange Niesethalweg. Landschaftlich mehr als reizvoll ist auch das Wandern im nordlippischen Bergland im Bereich Kalletal und Extertal. Die sanfte Hügellandschaft ist gerade für Familien mit Kindern ideal.

Zwischen Egge und Teuto: Ideen für den Urlaub in OWL

Wandern in der Natur, wie hier im nordlippischen Bergland, ist immer ein besonderes Erlebnis. © Themenmanagement Wandern Teutoburger Wald Tourismus, R. Lang

Bielefeld (nw). Wohin fahre ich diesen Sommer in Urlaub? Diese Frage beschäftigt viele Menschen in Ostwestfalen-Lippe gedanklich bereits sehr. Viele setzen auf Entscheidungen der Politik, die erste Touren möglich machen. „Der Bedarf ist einfach da. Man will informiert sein", sagt Markus Backes, Fachbereichsleiter Tourismus bei der OWL GmbH.

Seit Mitte April gebe es verstärkt Zugriffe auf der Homepage des Teutoburger Wald Tourismus und Anfragen nach Infomaterial. Das Naturerlebnis und das Thema Gesundheit sei hoch im Kurs. Genau diese Bedürfnisse kann die Tourismusregion Teutoburger Wald optimal bedienen, ist Backes überzeugt.

Sich in der Natur zu bewegen, etwa bei Wanderungen oder Radtouren, „wirkt sich positiv auf die eigene Sicherheit aus", wie der Touristiker unterstreicht. „Immer der Natur entgegen", so könnte also ein wichtiges Motto des Urlaubs zwischen Wiehengebirge, Teutoburger Wald, Egge, den Mooren im Norden, den parkähnlichen Landschaften im Kreis Gütersloh oder der Senne lauten.

"Urlaub auch abseits eingetretener Pfade"

Die Hotels bereiteten sich schon jetzt auf einen hoffentlich baldigen Beginn der Reisesaison vor. „Wir setzen die Sicherheitskonzepte gut um", verspricht Backes. Als erstes, so ist zu erwarten, dürfte der Betrieb in den Ferienwohnungen und auf den Campingplätzen losgehen.

Die Internetplattform www.teutonavigator.com bietet Anregungen für eine Fülle von Aktivitäten, die man bei einem Urlaub in OWL unternehmen kann, „auch abseits der eingetretenen Pfade", wie Backes unterstreicht. Aufgezeigt werden dort rund 900 Rad- und Wandertouren und 2.000 Punkte mit Sehenswürdigkeiten.

Hier ein paar Tipps für nicht alltägliche Urlaubserlebnisse:

Das Hiller Torfmoor im Kreis Minden-Lübbecke. - © Kreis Minden-Lübbecke
Das Hiller Torfmoor im Kreis Minden-Lübbecke. - © Kreis Minden-Lübbecke

HILLER TORFMOOR
Dieses Hochmoor nutzten die Menschen in der Gemeinde Hille jahrhundertelang, um fruchtbares Ackerland zu gewinnen oder um mit Kräutern und Pflanzen Krankheiten und Gebrechen zu behandeln. Um das Moor langfristig zu erhalten, wurde es unter Naturschutz gestellt. Heute kann man seltene Pflanzen und Tiere, Moorleichen, alte Werkzeuge und vieles mehr im Feuchtbiotop entdecken; es gibt geführte Wanderungen. Ein Sonnenaufgang in dieser Umgebung ist spektakulär.

NATURERBE-WALD
Hier findet man den Urwald von morgen. Der Naturerbe-Wald Altenbeken bietet mitten in Deutschland vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum. Backes: „Der Wald steckt voller Geheimnisse und die gibt es dort zu entdecken." Eine Naturkulisse, die die Lust auf Bewegung, zum Beispiel auf einer Wanderung, geradezu weckt.

Heidschnucken und Ziegen beweiden die Flächen des Truppenübungsplatzes. - © Biologische Station
Heidschnucken und Ziegen beweiden die Flächen des Truppenübungsplatzes. - © Biologische Station

HEIDELANDSCHAFT SENNE
Die Senne ist die bedeutendste Heidelandschaft in NRW. „Von Ende Juli bis Anfang September präsentiert sie sich in ihrem lilafarbenen Blütenkleid", schwärmt Backes. Hier begegnet man nicht nur dem Schäfer mit seinen Heidschnucken, sondern auch Hochlandrindern und vor allem den Senner Pferden, die älteste Wildpferdrasse Deutschlands.

Wandern durchs Grüne, hier mit dem Eisenbahnviadukt Altenbeken im Hintergrund, ist Erholung pur.   - © Themenmanagement Wandern Teutoburger Wald, F. GRAWE
Wandern durchs Grüne, hier mit dem Eisenbahnviadukt Altenbeken im Hintergrund, ist Erholung pur.   - © Themenmanagement Wandern Teutoburger Wald, F. GRAWE

VIELFÄLTIGE WANDERWEGE
Wandern ist ein Topthema für die Region. Allein um Rödinghausen gibt es an die zehn gut markierte Wandertouren mit tollen Ausblicken. Der Paderborner Höhenweg bietet fantastische Ausblicke ins Paderborner Land. Mit 21 Kilometern ist er an einem Tag gut zu bewältigen.

„Rund um Marienmünster wartet ein 130 Kilometer lang markiertes Wegenetz für Radfahrer und Wanderer", erläutert Backes. Darunter der preisgekrönte, 25 Kilometer lange Niesethalweg. Landschaftlich mehr als reizvoll ist auch das Wandern im nordlippischen Bergland im Bereich Kalletal und Extertal. Die sanfte Hügellandschaft ist gerade für Familien mit Kindern ideal.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales