Bad Oeynhausen Unfall im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen: Lkw flüchtet nach Fahrt auf falscher Fahrbahn Online-Redaktion Nord Bad Oeynhausen. Auf dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen hat es in der Nacht eine Verkehrsunfallflucht gegeben, bei der eine Person verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilt, kommt ein Sattelzug zwei Autos als Falschfahrer entgegen, wodurch diese Bremsen müssen und zusammenstoßen. Der weiße Sattelzug wendet auf der Fahrbahn und setzt seine Fahrt fort. In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 0.30 Uhr, fuhr ein 25-jähriger VW-Fahrer aus Bad Oeynhausen die Tangente von der A 30 aus Richtung Bad Oeynhausen kommend zur A 2 in Richtung Dortmund. Ihm folgte eine 18-jährige Mercedes-Fahrerin aus Tamm, einer Gemeinde im Landkreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg. Auf der Parallelfahrbahn der A 2 kam den beiden Autos ein Sattelzug als Falschfahrer entgegen. Sattelzug wendet und setzt seine Fahrt fort Der 18-Jährige konnte laut Polizeiangaben sein Fahrzeug abbremsen, die nachfolgende Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. Dabei wurde deren Beifahrer leicht verletzt. Der Sattelzug wurde ohne Kontakt zu den Fahrzeugen gewendet und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Dortmund fort. Der Leichtverletzte wurde vor Ort durch eine Rettungswagen-Besatzung medizinisch versorgt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden. Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug soll es sich laut Polizeimitteilung um eine weiße Mercedes Benz Actros-Zugmaschine mit Auflieger mit vermutlich litauischem Kennzeichen handeln. Unfallzeugen werden um telefonische Kontaktaufnahme mit dem Polizeipräsidium Bielefeld unter der Telefonnummer 0521-545 0 gebeten.
Bad Oeynhausen

Unfall im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen: Lkw flüchtet nach Fahrt auf falscher Fahrbahn

Die Polizei sucht Zeugen. © Pixabay (Symbolbild)

Bad Oeynhausen. Auf dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen hat es in der Nacht eine Verkehrsunfallflucht gegeben, bei der eine Person verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilt, kommt ein Sattelzug zwei Autos als Falschfahrer entgegen, wodurch diese Bremsen müssen und zusammenstoßen. Der weiße Sattelzug wendet auf der Fahrbahn und setzt seine Fahrt fort.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 0.30 Uhr, fuhr ein 25-jähriger VW-Fahrer aus Bad Oeynhausen die Tangente von der A 30 aus Richtung Bad Oeynhausen kommend zur A 2 in Richtung Dortmund. Ihm folgte eine 18-jährige Mercedes-Fahrerin aus Tamm, einer Gemeinde im Landkreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg. Auf der Parallelfahrbahn der A 2 kam den beiden Autos ein Sattelzug als Falschfahrer entgegen.

Sattelzug wendet und setzt seine Fahrt fort

Der 18-Jährige konnte laut Polizeiangaben sein Fahrzeug abbremsen, die nachfolgende Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. Dabei wurde deren Beifahrer leicht verletzt. Der Sattelzug wurde ohne Kontakt zu den Fahrzeugen gewendet und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Dortmund fort. Der Leichtverletzte wurde vor Ort durch eine Rettungswagen-Besatzung medizinisch versorgt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug soll es sich laut Polizeimitteilung um eine weiße Mercedes Benz Actros-Zugmaschine mit Auflieger mit vermutlich litauischem Kennzeichen handeln. Unfallzeugen werden um telefonische Kontaktaufnahme mit dem Polizeipräsidium Bielefeld unter der Telefonnummer 0521-545 0 gebeten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales