Lübbecke Schwerer Unfall mit Motorradfahrer (24): So ist sein Zustand Online-Redaktion Nord Lübbecke. Nach dem schweren Verkehrsunfall, bei dem am Montagvormittag ein 24-jähriger Biker aus Lübbecke auf der Bohlenstraße (B 65) lebensgefährlich verletzt wurde, befindet sich dieser weiterhin in einem kritischen Zustand, teilt die Polizei mit. Während sich Ärzte auf einer Intensivstation um den jungen Mann kümmern, versucht die Polizei den Unfallablauf zu rekonstruieren. Dabei wird ein Sachverständiger die Beamten unterstützen. Die Verkehrsermittler interessieren sich gegenwärtig besonders für Personen, die Hinweise zum Hergang des Unfalls sowie zur Fahrweise des Motorradfahrers geben können. Diese werden genauso wie zwei namentlich nicht erfasste Zeugen gebeten, sich unter Telefon (0571) 88660 im Verkehrskommissariat zu melden. Letztere hatten vor Ort bereits Angaben gemacht, ihre Personalien aber nicht hinterlassen, berichtet die Polizei.
Lübbecke

Schwerer Unfall mit Motorradfahrer (24): So ist sein Zustand

Schwerer Unfall in Lübbecke - die B 65 war für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. © Frank Hartmann

Lübbecke. Nach dem schweren Verkehrsunfall, bei dem am Montagvormittag ein 24-jähriger Biker aus Lübbecke auf der Bohlenstraße (B 65) lebensgefährlich verletzt wurde, befindet sich dieser weiterhin in einem kritischen Zustand, teilt die Polizei mit. Während sich Ärzte auf einer Intensivstation um den jungen Mann kümmern, versucht die Polizei den Unfallablauf zu rekonstruieren. Dabei wird ein Sachverständiger die Beamten unterstützen.

Die Verkehrsermittler interessieren sich gegenwärtig besonders für Personen, die Hinweise zum Hergang des Unfalls sowie zur Fahrweise des Motorradfahrers geben können. Diese werden genauso wie zwei namentlich nicht erfasste Zeugen gebeten, sich unter Telefon (0571) 88660 im Verkehrskommissariat zu melden. Letztere hatten vor Ort bereits Angaben gemacht, ihre Personalien aber nicht hinterlassen, berichtet die Polizei.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales