Lübbecke Schwerer Unfall: Motorradfahrer wird lebensgefährlich verletzt Polizei und Feuerwehr sind zu einem größeren Einsatz ausgerückt. Autofahrer müssen sich umorientieren. Frank Hartmann,Ilja Regier Lübbecke. Auf der B 65 in Lübbecke hat sich am Montag gegen 11.05 Uhr auf Höhe der Classic-Tankstelle ein schwerer Unfall ereignet. Ein 24-jähriger Suzuki-Fahrer ist dabei lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann musste ins Krankenhaus Lübbecke gebracht werden, auch die Mutter des Betroffenen war nach dem Unfall vor Ort und musste ins Krankenhaus Rahden transportiert werden. Helm löst sich vom Kopf Zuvor stieß der Mann mit dem Auto einer 40-Jährigen zusammen. Die Frau blieb unverletzt und wollte links zur Classic-Tankstelle abbiegen. Der Motorradfahrer kam vom Parkplatz des NP-Marktes. Laut Zeugenaussagen verlor der Mann aufgrund des heftigen Zusammenstoßes beim Unfall den Helm. Die Teile der Fahrzeuge verteilten sich überall auf der Straße. Die B 65 ist derzeit vom Heuweg bis zur Ampelkreuzung B 65/B 239  voll gesperrt. Autofahrer werden weiträumig umgeleitet. Die Polizei will mit einem Monobildverfahren den Unfall rekonstruieren und gibt zu einem späteren Zeitpunkt weitere Infos bekannt.
Lübbecke

Schwerer Unfall: Motorradfahrer wird lebensgefährlich verletzt

Unfall auf der B 65. © Frank Hartmann

Lübbecke. Auf der B 65 in Lübbecke hat sich am Montag gegen 11.05 Uhr auf Höhe der Classic-Tankstelle ein schwerer Unfall ereignet. Ein 24-jähriger Suzuki-Fahrer ist dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann musste ins Krankenhaus Lübbecke gebracht werden, auch die Mutter des Betroffenen war nach dem Unfall vor Ort und musste ins Krankenhaus Rahden transportiert werden.

Helm löst sich vom Kopf

Zuvor stieß der Mann mit dem Auto einer 40-Jährigen zusammen. Die Frau blieb unverletzt und wollte links zur Classic-Tankstelle abbiegen. Der Motorradfahrer kam vom Parkplatz des NP-Marktes.

Newsletter Lübbecker Land

Jeden Donnerstag von unserem Lokalchef Frank Hartmann

Laut Zeugenaussagen verlor der Mann aufgrund des heftigen Zusammenstoßes beim Unfall den Helm. Die Teile der Fahrzeuge verteilten sich überall auf der Straße.

Die B 65 ist derzeit vom Heuweg bis zur Ampelkreuzung B 65/B 239  voll gesperrt. Autofahrer werden weiträumig umgeleitet. Die Polizei will mit einem Monobildverfahren den Unfall rekonstruieren und gibt zu einem späteren Zeitpunkt weitere Infos bekannt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales