Scherben im Glas: Stemweder Hersteller ruft „Oliven in Scheiben“ zurück Stemwede. Wegen möglicher Glasscherben ruft der Hersteller Rila Feinkost-Importe GmbH Olivengläser der Marke Ibero zurück. Das Unternehmen mit Sitz in Stemwede ist bekannt für seine Oliven und den Schafskäse aus Griechenland, hat aber insgesamt ein Sortiment mit 1.300 Produkten aus aller Welt. Betroffen sei das Produkt „Grüne Hojiblanca Oliven in Scheiben" mit einer Füllmenge von 230 Gramm, teilte das Unternehmen mit. Es sei deutschlandweit in den Handel gegangen, zum Beispiel in den Lebensmittelmärkten von Rewe. Es könne nicht ausgeschlossen werden, „dass in einzelnen Gläsern größere Glasscherben enthalten sind". Der Hersteller teilte am Mittwoch weiter mit, vorsorglich alle Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 05.06.2023, 01.08.2023, 05.08.2023 und 10.08.2023 aus dem Verkauf zu nehmen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen. Das Unternehmen hat vor Ort eine lange Tradition und besteht schon seit über 50 Jahren in Levern. Mit Material von dpa

Scherben im Glas: Stemweder Hersteller ruft „Oliven in Scheiben“ zurück

In einzelnen Gläsern könnten Glasscherben sein. © (Symbolbild): Pixabay

Stemwede. Wegen möglicher Glasscherben ruft der Hersteller Rila Feinkost-Importe GmbH Olivengläser der Marke Ibero zurück. Das Unternehmen mit Sitz in Stemwede ist bekannt für seine Oliven und den Schafskäse aus Griechenland, hat aber insgesamt ein Sortiment mit 1.300 Produkten aus aller Welt.

Betroffen sei das Produkt „Grüne Hojiblanca Oliven in Scheiben" mit einer Füllmenge von 230 Gramm, teilte das Unternehmen mit. Es sei deutschlandweit in den Handel gegangen, zum Beispiel in den Lebensmittelmärkten von Rewe. Es könne nicht ausgeschlossen werden, „dass in einzelnen Gläsern größere Glasscherben enthalten sind". Der Hersteller teilte am Mittwoch weiter mit, vorsorglich alle Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 05.06.2023, 01.08.2023, 05.08.2023 und 10.08.2023 aus dem Verkauf zu nehmen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen.

Das Unternehmen hat vor Ort eine lange Tradition und besteht schon seit über 50 Jahren in Levern.

Mit Material von dpa

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales