Schweinestall brennt - mehrere hundert Tiere sterben Stemwede-Levern (mt/jhr). Beim Brand eines Schweinestalls in Stemwede-Levern sind am Ostermontag mehrere hundert Sauen und Ferkel gestorben. Wie die Polizei berichtet, geriet der etwa 500 Quadratmeter große Schweinestall eines landwirtschaftlichen Anwesens gegen 0.15 Uhr in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen große Teile des Gebäudes in Flammen. Ein Großteil der rund 60 Sauen und 400 Ferkel konnten nicht mehr gerettet werden. Auch zwei Traktoren wurden zerstört. Es entstand Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Nachdem die Feuerwehr das Feuer gelöscht hatte, wurde die Brandstelle durch die Polizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Schweinestall brennt - mehrere hundert Tiere sterben

© Symbolfoto: MT-Archiv

Stemwede-Levern (mt/jhr). Beim Brand eines Schweinestalls in Stemwede-Levern sind am Ostermontag mehrere hundert Sauen und Ferkel gestorben.

Wie die Polizei berichtet, geriet der etwa 500 Quadratmeter große Schweinestall eines landwirtschaftlichen Anwesens gegen 0.15 Uhr in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen große Teile des Gebäudes in Flammen. Ein Großteil der rund 60 Sauen und 400 Ferkel konnten nicht mehr gerettet werden. Auch zwei Traktoren wurden zerstört. Es entstand Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

Nachdem die Feuerwehr das Feuer gelöscht hatte, wurde die Brandstelle durch die Polizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales