Rübenlaster kippt um Bückeburg-Scheie (mt/jhr). Ein mit Rüben beladener Lastwagen ist am frühen Samstagmorgen im Bückeburger Ortsteil Scheie umgekippt. Wie die Feuerwehr berichtet, musste die Straße für mehrere Stunden gesperrt werden, der Fahrer blieb aber unverletzt. Wie die Polizei berichtet, wollte der 44-jährige Lastwagenfahrer mit seiner Sattelzugmaschine und dem mit Rüben beladenen Auflieger von einem Wirtschaftsweg auf die L450 in Fahrtrichtung Bückeburg einbiegen. Hierbei geriet der Auflieger auf den Grünstreifen des abschüssigen Seitenraumes und die Zugmaschine kippte samt Auflieger auf die Beifahrerseite. Der Fahrer des Lastwagen blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt und konnte sich eigenständig aus der Fahrerkabine befreien.Das Lkw-Gespann konnte mit einem Traktor wieder aufgerichtet werden. Die durch den Unfall über die Fahrbahn verteilte Ladung konnte ebenfalls durch den Landwirt auf einen anderen Auflieger verladen werden. Da geringe Mengen Treibstoff auch auf die Böschung gelaufen waren, wurde auch die Wasserbehörde informiert.

Rübenlaster kippt um

Der Lastwagen verlor einen großen Teil seiner Ladung. © Feuerwehr

Bückeburg-Scheie (mt/jhr). Ein mit Rüben beladener Lastwagen ist am frühen Samstagmorgen im Bückeburger Ortsteil Scheie umgekippt. Wie die Feuerwehr berichtet, musste die Straße für mehrere Stunden gesperrt werden, der Fahrer blieb aber unverletzt.

Wie die Polizei berichtet, wollte der 44-jährige Lastwagenfahrer mit seiner Sattelzugmaschine und dem mit Rüben beladenen Auflieger von einem Wirtschaftsweg auf die L450 in Fahrtrichtung Bückeburg einbiegen. Hierbei geriet der Auflieger auf den Grünstreifen des abschüssigen Seitenraumes und die Zugmaschine kippte samt Auflieger auf die Beifahrerseite.

Der Lastwagen kippte um, als er auf die Landstraße einbog. - © Feuerwehr
Der Lastwagen kippte um, als er auf die Landstraße einbog. - © Feuerwehr

Der Fahrer des Lastwagen blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt und konnte sich eigenständig aus der Fahrerkabine befreien.Das Lkw-Gespann konnte mit einem Traktor wieder aufgerichtet werden. Die durch den Unfall über die Fahrbahn verteilte Ladung konnte ebenfalls durch den Landwirt auf einen anderen Auflieger verladen werden.

Da geringe Mengen Treibstoff auch auf die Böschung gelaufen waren, wurde auch die Wasserbehörde informiert.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales