Rintelner randaliert im Rettungswagen und Krankenhaus und verletzt Sanitäter Bückeburg (mt/dc). Ein 40-jähriger Rintelner hat am Sonntagmorgen erst im Rettungswagen und dann im Krankenhaus randaliert, ehe er türmte und an der Notaufnahme einen Sanitäter verletzte.Der Mann war laut Polizei gegen 1 Uhr mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Bückeburg gebracht worden. Schon beim Transport hatte der offensichtlich stark betrunkene Mann die Rettungswagenbesatzung permanent beleidigt und sich äußerst aggressiv verhalten. Dieses Verhalten hielt nach Polizeiangaben auch bei seiner Behandlung im Krankenhaus an. Dann nutzte er die erste Gelegenheit und rannte aus den Räumlichkeiten heraus.Vor dem Krankenhaus zerstörte er ein Hinweisschild und ging zur Notaufnahme, wo einer der Sanitäter gerade dabei war, den Rettungswagen wieder einsatzbereit zu machen. Der 40-Jährige nahm eine Rettungstrage und schob sie mit Wucht gegen den Sanitäter. Der wurde an der Hüfte getroffen und leicht verletzt.Schließlich nahmen alarmierte Polizisten den Mann in Gewahrsam. Anschließend wurde er von seiner Lebensgefährtin dort abgeholt.

Rintelner randaliert im Rettungswagen und Krankenhaus und verletzt Sanitäter

© Symbolfoto: MT-Archiv

Bückeburg (mt/dc). Ein 40-jähriger Rintelner hat am Sonntagmorgen erst im Rettungswagen und dann im Krankenhaus randaliert, ehe er türmte und an der Notaufnahme einen Sanitäter verletzte.

Der Mann war laut Polizei gegen 1 Uhr mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Bückeburg gebracht worden. Schon beim Transport hatte der offensichtlich stark betrunkene Mann die Rettungswagenbesatzung permanent beleidigt und sich äußerst aggressiv verhalten. Dieses Verhalten hielt nach Polizeiangaben auch bei seiner Behandlung im Krankenhaus an. Dann nutzte er die erste Gelegenheit und rannte aus den Räumlichkeiten heraus.

Vor dem Krankenhaus zerstörte er ein Hinweisschild und ging zur Notaufnahme, wo einer der Sanitäter gerade dabei war, den Rettungswagen wieder einsatzbereit zu machen. Der 40-Jährige nahm eine Rettungstrage und schob sie mit Wucht gegen den Sanitäter. Der wurde an der Hüfte getroffen und leicht verletzt.

Schließlich nahmen alarmierte Polizisten den Mann in Gewahrsam. Anschließend wurde er von seiner Lebensgefährtin dort abgeholt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales