Bad Oeynhausen Polizei holt Graffitisprayer vom Dach Bad Oeynhausen. Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren sind am Mittwochnachmittag von der Polizei beim illegalen Graffitisprayen auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses "Fuhrken" an der Mindener Straße ertappt worden. Nach einem Hinweis bemerkten die Beamten gegen 16.20 Uhr zunächst den 16-Jährigen, als er mit einer Spraydose eine Erkerwand oberhalb eines Flachdaches besprühte. Der Aufforderung der Einsatzkräfte vom Dach zu klettern, kam der 16-Jährige umgehend nach. Sei ein Jahr jüngerer Freund zeigte sich hingegen weniger kooperativ und stellte sich nur zögerlich den Polizisten. Die mitgeführten Spraydosen stellten die Beamten sicher. Gegen die Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wie gefährlich der Aufenthalt auf dem Dachbereich des leer stehenden Gebäudekomplexes ist, musste ein 26-Jähriger aus Porta Westfalica im Juni schmerzlich erfahren. Der Mann brach am Fronleichnam durch das Dach, stürzte rund sechs Meter in die Tiefe und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Auch er hatte offenbar zuvor dort ein Graffiti gesprüht.
Bad Oeynhausen

Polizei holt Graffitisprayer vom Dach

Graffiti-Sprayer wurden erwischt. © Pixabay

Bad Oeynhausen. Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren sind am Mittwochnachmittag von der Polizei beim illegalen Graffitisprayen auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses "Fuhrken" an der Mindener Straße ertappt worden.

Nach einem Hinweis bemerkten die Beamten gegen 16.20 Uhr zunächst den 16-Jährigen, als er mit einer Spraydose eine Erkerwand oberhalb eines Flachdaches besprühte. Der Aufforderung der Einsatzkräfte vom Dach zu klettern, kam der 16-Jährige umgehend nach. Sei ein Jahr jüngerer Freund zeigte sich hingegen weniger kooperativ und stellte sich nur zögerlich den Polizisten. Die mitgeführten Spraydosen stellten die Beamten sicher. Gegen die Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wie gefährlich der Aufenthalt auf dem Dachbereich des leer stehenden Gebäudekomplexes ist, musste ein 26-Jähriger aus Porta Westfalica im Juni schmerzlich erfahren. Der Mann brach am Fronleichnam durch das Dach, stürzte rund sechs Meter in die Tiefe und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Auch er hatte offenbar zuvor dort ein Graffiti gesprüht.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales