Nienburg: Diese strengeren Corona-Regeln gelten ab Donnerstag Sebastian Stüben Nienburg (Harke). Weil der rechtlich bindende Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis Nienburg von Samstag bis zum Montag über zehn gelegen hat, gelten ab Donnerstag neue, strengere Corona-Regeln. Am Dienstag erlässt der Landkreis die entsprechende Allgemeinverfügung, die ab Donnerstag um 0 Uhr in Kraft tritt. Private Treffen sind dann nur noch mit zehn Personen aus zehn Haushalten möglich – plus Genesenen und Geimpften sowie Kinder unter 14 Jahren. Bisher durften sich die Kreis-Nienburger mit bis zu 50 Personen draußen und bis zu 25 Personen drinnen treffen. Außerdem muss auf dem Wochenmarkt wieder Maske getragen werden. Feiern mit bis zu 100 Personen und nur mit Test Restaurantbesuche sind weiter ohne Test drinnen wie draußen möglich. Was sich im Gastrobereich ändert: Geschlossene Feiern mit bis zu 100 Personen sind drinnen wie draußen nur mit Tests für alle Gäste möglich. Es gilt die Maskenpflicht bis zum Tisch. Bei kulturellen Veranstaltungen gelten ab Donnerstag immer die Abstandsregeln. Bis zum Platz muss eine Maske getragen werden. Die Möglichkeit, mit Tests für die Besucher auf Abstandsregelungen, Sitzplätze und Masketragen zu verzichten, gibt es bei einer Inzidenz von über zehn nicht mehr. Eintritt in Diskothek nur mit Test und Maske Diskotheken und Clubs dürfen ihre Kapazität maximal zu 50 Prozent auslasten. Zutritt ist dort nur mit Test und Maske möglich, die Maske darf nur am Platz abgenommen werden. Bisher durften sich Gäste im Club ohne Maske frei bewegen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen konnten, geimpft oder genesen waren. Im touristischen Bereich sind nach dem Test bei Anreise zwei Tests pro Woche nötig. Bei einer Inzidenz von unter zehn müssen Gäste sich nur bei der Anreise testen lassen.

Nienburg: Diese strengeren Corona-Regeln gelten ab Donnerstag

Pixabay © Pixabay

Nienburg (Harke). Weil der rechtlich bindende Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts für den Landkreis Nienburg von Samstag bis zum Montag über zehn gelegen hat, gelten ab Donnerstag neue, strengere Corona-Regeln.

Am Dienstag erlässt der Landkreis die entsprechende Allgemeinverfügung, die ab Donnerstag um 0 Uhr in Kraft tritt. Private Treffen sind dann nur noch mit zehn Personen aus zehn Haushalten möglich – plus Genesenen und Geimpften sowie Kinder unter 14 Jahren. Bisher durften sich die Kreis-Nienburger mit bis zu 50 Personen draußen und bis zu 25 Personen drinnen treffen. Außerdem muss auf dem Wochenmarkt wieder Maske getragen werden.

Feiern mit bis zu 100 Personen und nur mit Test

Restaurantbesuche sind weiter ohne Test drinnen wie draußen möglich. Was sich im Gastrobereich ändert: Geschlossene Feiern mit bis zu 100 Personen sind drinnen wie draußen nur mit Tests für alle Gäste möglich. Es gilt die Maskenpflicht bis zum Tisch.

Bei kulturellen Veranstaltungen gelten ab Donnerstag immer die Abstandsregeln. Bis zum Platz muss eine Maske getragen werden. Die Möglichkeit, mit Tests für die Besucher auf Abstandsregelungen, Sitzplätze und Masketragen zu verzichten, gibt es bei einer Inzidenz von über zehn nicht mehr.

Eintritt in Diskothek nur mit Test und Maske

Diskotheken und Clubs dürfen ihre Kapazität maximal zu 50 Prozent auslasten. Zutritt ist dort nur mit Test und Maske möglich, die Maske darf nur am Platz abgenommen werden. Bisher durften sich Gäste im Club ohne Maske frei bewegen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen konnten, geimpft oder genesen waren.

Im touristischen Bereich sind nach dem Test bei Anreise zwei Tests pro Woche nötig. Bei einer Inzidenz von unter zehn müssen Gäste sich nur bei der Anreise testen lassen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales