Kurze Spritztour: Betrunkener 40-Jähriger landet mit Auto im Graben Nienstädt (mt/ps). Zu einer äußerst kurzen Spritztour im alkoholisierten Zustand ist es am Samstagabend in Nienstädt gekommen. Wie die Polizei Bückeburg mitteilt, hat ein 40-jähriger Mann gegen 19:40 Uhr in der Ziegeleistraße im Ortsteil Schierneichen-Deinsen einen Audi A4 in einen Straßengraben manövriert. Der Mann mit Wohnsitz im Auetal wollte mit dem Fahrzeug eines Bekannten rückwärts vom Grundstück fahren. Die Fahrt endete jedoch sogleich im gegenüberliegenden Straßengraben. Bei der Aufnahme des Sachverhalts stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer erheblich alkoholisiert war. Deswegen wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Weiterhin besteht der Verdacht, dass der 40-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Entsprechende Strafverfahren werden eingeleitet. Der Audi wurde von einem Abschleppunternehmen aus dem Straßengraben geborgen.

Kurze Spritztour: Betrunkener 40-Jähriger landet mit Auto im Graben

Nach nur wenigen Metern landete der 40-Jährige mit dem Audi im Straßengraben. Symbolfoto: Pixabay

Nienstädt (mt/ps). Zu einer äußerst kurzen Spritztour im alkoholisierten Zustand ist es am Samstagabend in Nienstädt gekommen. Wie die Polizei Bückeburg mitteilt, hat ein 40-jähriger Mann gegen 19:40 Uhr in der Ziegeleistraße im Ortsteil Schierneichen-Deinsen einen Audi A4 in einen Straßengraben manövriert.

Der Mann mit Wohnsitz im Auetal wollte mit dem Fahrzeug eines Bekannten rückwärts vom Grundstück fahren. Die Fahrt endete jedoch sogleich im gegenüberliegenden Straßengraben. Bei der Aufnahme des Sachverhalts stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer erheblich alkoholisiert war.

Deswegen wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Weiterhin besteht der Verdacht, dass der 40-Jährige nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Entsprechende Strafverfahren werden eingeleitet. Der Audi wurde von einem Abschleppunternehmen aus dem Straßengraben geborgen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales