In die Sackgasse: Verwirrende Blockade auf Weserradweg Ahe/Kohlenstädt (szlz). Nanu, wo geht es denn jetzt lang? Das fragen sich derzeit Fahrradfahrer, die dem Weserradweg zwischen Rinteln und Hessisch Oldendorf folgen. Dazu folgt man der Weser und fährt durch Ahe und Kohlenstädt – normalerweise. Wegen einer Baustelle ist derzeit ein Teil des Radweges gesperrt. Die Umleitung weist Lücken auf und lässt Radfahrer teilweise ratlos zurück. In Ahe und Kohlenstädt werden derzeit die Deckschichten der Straßen vom Ortseingang aus Richtung Ahe bis zur Kreisgrenze instand gesetzt. Für die Dauer der Bauarbeiten sind die betroffenen Straßen gesperrt. So auch die Kohlenstädter Ortsdurchfahrt. Hier führt jedoch auch ein Teil des Weserradweges entlang. Wer von Hessisch Oldendorf aus in Richtung Rinteln fahren will, wird derzeit in Kleinenwieden über die Kleinenwiedener Straße zur B 83 in Deckbergen geführt. Hier geht es dann ein ganzes Stück an der Bundesstraße entlang, bis man sie in Westendorf verlässt. Die aufgestellten Umleitungsschilder können von Ortsunkundigen missverstanden werden. Eine dieser Umleitungen führt auf die stark befahrene Berliner Straße, die an diesem Teilstück keinen Radweg hat. Eine Alternative ist die Route – von Hessisch Oldendorf kommend nach Großenwieden –, wo man mit der Fähre auf die andere Weserseite gelangt. Über Hohenrode und Exten kommen Radfahrer nach Rinteln.

In die Sackgasse: Verwirrende Blockade auf Weserradweg

Für ortsunkundige Radfahrer geht es zwischen Ahe und Kohlenstädt nicht weiter. © Foto: Tobias Landmann

Ahe/Kohlenstädt (szlz). Nanu, wo geht es denn jetzt lang? Das fragen sich derzeit Fahrradfahrer, die dem Weserradweg zwischen Rinteln und Hessisch Oldendorf folgen. Dazu folgt man der Weser und fährt durch Ahe und Kohlenstädt – normalerweise. Wegen einer Baustelle ist derzeit ein Teil des Radweges gesperrt. Die Umleitung weist Lücken auf und lässt Radfahrer teilweise ratlos zurück.

In Ahe und Kohlenstädt werden derzeit die Deckschichten der Straßen vom Ortseingang aus Richtung Ahe bis zur Kreisgrenze instand gesetzt. Für die Dauer der Bauarbeiten sind die betroffenen Straßen gesperrt. So auch die Kohlenstädter Ortsdurchfahrt. Hier führt jedoch auch ein Teil des Weserradweges entlang. Wer von Hessisch Oldendorf aus in Richtung Rinteln fahren will, wird derzeit in Kleinenwieden über die Kleinenwiedener Straße zur B 83 in Deckbergen geführt. Hier geht es dann ein ganzes Stück an der Bundesstraße entlang, bis man sie in Westendorf verlässt.

Die aufgestellten Umleitungsschilder können von Ortsunkundigen missverstanden werden. Eine dieser Umleitungen führt auf die stark befahrene Berliner Straße, die an diesem Teilstück keinen Radweg hat. Eine Alternative ist die Route – von Hessisch Oldendorf kommend nach Großenwieden –, wo man mit der Fähre auf die andere Weserseite gelangt. Über Hohenrode und Exten kommen Radfahrer nach Rinteln.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales