Hoher Schaden bei Feuer in der Großbäckerei Schäfer´s in Lehrte Lehrte (dpa/lni). Die Produktionshalle in der Großbäckerei Schäfer´s in Lehrte bei Hannover ist am Montagmorgen in Flammen aufgegangen. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar, der Schaden liegt nach Angaben der Feuerwehr in mindestens siebenstelliger Höhe.Den bisherigen Ermittlungen zufolge bemerkte ein Mitarbeiter das Feuer gegen kurz vor 6 Uhr und versuchte zuerst selbst, den Brand zu löschen, wie die Polizei mitteilte. Als die Flammen sich ausweiteten, alarmierte er die Feuerwehr. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten rund 50 Mitarbeiter die Halle bereits verlassen. Die Löscharbeiten dauerten zunächst noch an. Nach Polizeiangaben werden Beamte des Zentralen Kriminaldienstes die Ermittlungen in den nächsten Tagen aufnehmen. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, die Halle sei teilweise zerstört und nicht mehr nutzbar. Das Feuer habe das Dach durchbrochen. Rund 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Hoher Schaden bei Feuer in der Großbäckerei Schäfer´s in Lehrte

Die Produktionshalle in der Großbäckerei Schäfer´s in Lehrte bei Hannover ist in Flammen aufgegangen. © Foto: Uwe Dillenberg/dpa

Lehrte (dpa/lni). Die Produktionshalle in der Großbäckerei Schäfer´s in Lehrte bei Hannover ist am Montagmorgen in Flammen aufgegangen. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar, der Schaden liegt nach Angaben der Feuerwehr in mindestens siebenstelliger Höhe.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge bemerkte ein Mitarbeiter das Feuer gegen kurz vor 6 Uhr und versuchte zuerst selbst, den Brand zu löschen, wie die Polizei mitteilte. Als die Flammen sich ausweiteten, alarmierte er die Feuerwehr. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten rund 50 Mitarbeiter die Halle bereits verlassen. Die Löscharbeiten dauerten zunächst noch an. Nach Polizeiangaben werden Beamte des Zentralen Kriminaldienstes die Ermittlungen in den nächsten Tagen aufnehmen. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar.

Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, die Halle sei teilweise zerstört und nicht mehr nutzbar. Das Feuer habe das Dach durchbrochen. Rund 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales