Hameln: Leiche eines 54-Jährigen in Springbrunnen gefunden Maximilian Wehner Hameln (szlz). Am Samstagmorgen ist im Bürgergarten eine männliche Leiche gefunden worden. Die Polizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Fundort in einem Springbrunnen ist abgesperrt. Der Bürgergarten ist geschlossen. Nach Informationen der Polizei wurde die Leiche am Morgen in einem kleinen runden Springbrunnen am Eingang des Bürgergartens zur Tourist-Info in Sichtweite der Toiletten gefunden. Zwei Passanten, die sich dort aufhielten, haben laut Polizeiinformationen den 54-jährigen Mann aus Hameln gegen 8.30 Uhr am Springbrunnen entdeckt und die Polizei verständigt. Polizei und Feuerwehr machten sich auf den Weg in den Bürgergarten. Polizeibeamte des Tatort-Teams haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Wie Polizeihauptkommisar Guido Krost angab, gebe es keine konkreten Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. "Es wird in alle Richtungen ermittelt." Dazu wurde der Leichnam zunächst auch beschlagnahmt. An der nicht weit vom Leichenfundort entfernten Bushaltestelle "Bürgergarten" wurden persönliche Gegenstände gefunden, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Auch dieser Bereich ist abgesperrt. Wann der Bürgergarten wieder freigegeben werden kann, steht noch nicht fest, erklärt die Polizei.

Hameln: Leiche eines 54-Jährigen in Springbrunnen gefunden

Die Leiche wurde im Bürgergarten zu Hameln am Samstagmorgen entdeckt. © Foto: Maximilian Wehner/szlz

Hameln (szlz). Am Samstagmorgen ist im Bürgergarten eine männliche Leiche gefunden worden. Die Polizei ist vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Fundort in einem Springbrunnen ist abgesperrt. Der Bürgergarten ist geschlossen.

Nach Informationen der Polizei wurde die Leiche am Morgen in einem kleinen runden Springbrunnen am Eingang des Bürgergartens zur Tourist-Info in Sichtweite der Toiletten gefunden. Zwei Passanten, die sich dort aufhielten, haben laut Polizeiinformationen den 54-jährigen Mann aus Hameln gegen 8.30 Uhr am Springbrunnen entdeckt und die Polizei verständigt.

Polizei und Feuerwehr machten sich auf den Weg in den Bürgergarten. Polizeibeamte des Tatort-Teams haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Wie Polizeihauptkommisar Guido Krost angab, gebe es keine konkreten Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. "Es wird in alle Richtungen ermittelt." Dazu wurde der Leichnam zunächst auch beschlagnahmt.

An der nicht weit vom Leichenfundort entfernten Bushaltestelle "Bürgergarten" wurden persönliche Gegenstände gefunden, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Auch dieser Bereich ist abgesperrt. Wann der Bürgergarten wieder freigegeben werden kann, steht noch nicht fest, erklärt die Polizei.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales