Französisches Flair auf Schloss Bückeburg: Fürst und Fürstin zu Schaumburg-Lippe laden zur Landpartie Bückeburg (mt/ps). In diesem Sommer wird es wieder die alljährliche Landpartie auf Schloss Bückeburg geben. Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe empfängt gemeinsam mit seiner Ehefrau Mahkameh die Gäste unter dem Motto „Savoir Vivre“ oder auch „Die Kunst, das Leben zu lieben“. Die Veranstaltung findet vom 16. bis zum 19. Juni statt.Nach Angaben des Veranstalters wird das Schlossgelände festlich dekoriert, um die Besucher "in eine wunderbare Welt der französischen Lebensart zu entführen". Zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller präsentieren die neuesten Trends aus Frankreich und der Welt. Ebenso werde es verschiedene Walking Acts, Musikdarbietungen geben und französische Karosserien ausgestellt. Die Landpartie soll unter den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Hygieneauflagen und Sicherheitsbestimmungen des Bundeslands Niedersachsen stattfinden „Um diesem ganz besonderen Motto gerecht zu werden und nicht nur auf Ausstellerseite, sondern auch atmosphärisch ein authentisches Erlebnis zu schaffen, sind wir in diesem Jahr extra nach Paris gereist und haben uns von dem originalen französischen Flair inspirieren lassen“, so Schlossherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der die Landpartie im Juni bereits zum 22. Mal eröffnen wird. Er ist sich sicher: "Die Landpartie nimmt uns alle in diesem Jahr für vier Tage mir auf eine Reise in unser wunderschönes Nachbarland.“Für die diesjähjrige Veranstaltung wird es Themenbereiche wie „Mille Fleurs“ oder „Maison Pastel“ geben. Dort präsentieren die Ausstellerinnen und Aussteller den Gästen Waren aus den Bereichen Garten, Beauty, Interieur, Kunsthandwerk, Mode, Lifestyle und Schmuck. Neben Crêpes, Käsevariationen, Patisserie, Kuchen und Torten wird es auch Aperitifs, französischen Wein oder warme Kaffee- und Tee-Kreationen geben. Für die Unterhaltung sorgen unter anderem das Künstler-Duo „Mime en Mi Mineur“ mit einem Hauch von Poesie und einer Mischung aus Pantomime und Zauberei. Auch die Darstellenden des Theaterkollektivs „Pompadour“ gesellen sich in historischen Roben unter die Besucherinnen und Besucher. Neben den Reitkunstvorführungen der Hengste der fürstlichen Hofreitschule mitten im Schlosspark werden auch französische Klassiker von Oldtimer-Clubs über das Gelände rollen. Musikalische Acts wie das Eröffnungskonzert des Orchesters „Bückeburger Jäger“ oder der Auftritt des Jazz-Duos „SoftBar“ sollen den Besuch auf Schloss Bückeburg ab. Während allen Veranstaltungstagen wird es einen kostenlosen Depot- und Parkservice geben. Tickets sind bereits jetzt online erhältlich. Der Eintritt beträgt 17 Euro für eine Tageskarte, ein Zwei-Tages-Ticket kostet 25 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahren müssen keinen Eintritt zahlen. Von Donnerstag bis Samstag hat die Landpartie von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Abschlusstag (Sonntag) von 10 bis 18 Uhr.
Anzeige Werbung

Französisches Flair auf Schloss Bückeburg: Fürst und Fürstin zu Schaumburg-Lippe laden zur Landpartie

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und seine Ehefrau Mahkameh laden auch 2022 zur Landpartie auf Schloss Bückeburg. Foto: © pr

Bückeburg (mt/ps). In diesem Sommer wird es wieder die alljährliche Landpartie auf Schloss Bückeburg geben. Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe empfängt gemeinsam mit seiner Ehefrau Mahkameh die Gäste unter dem Motto „Savoir Vivre“ oder auch „Die Kunst, das Leben zu lieben“. Die Veranstaltung findet vom 16. bis zum 19. Juni statt.

Nach Angaben des Veranstalters wird das Schlossgelände festlich dekoriert, um die Besucher "in eine wunderbare Welt der französischen Lebensart zu entführen". Zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller präsentieren die neuesten Trends aus Frankreich und der Welt. Ebenso werde es verschiedene Walking Acts, Musikdarbietungen geben und französische Karosserien ausgestellt. Die Landpartie soll unter den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Hygieneauflagen und Sicherheitsbestimmungen des Bundeslands Niedersachsen stattfinden

Foto: - © pr
Foto: - © pr

„Um diesem ganz besonderen Motto gerecht zu werden und nicht nur auf Ausstellerseite, sondern auch atmosphärisch ein authentisches Erlebnis zu schaffen, sind wir in diesem Jahr extra nach Paris gereist und haben uns von dem originalen französischen Flair inspirieren lassen“, so Schlossherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der die Landpartie im Juni bereits zum 22. Mal eröffnen wird. Er ist sich sicher: "Die Landpartie nimmt uns alle in diesem Jahr für vier Tage mir auf eine Reise in unser wunderschönes Nachbarland.“

Für die diesjähjrige Veranstaltung wird es Themenbereiche wie „Mille Fleurs“ oder „Maison Pastel“ geben. Dort präsentieren die Ausstellerinnen und Aussteller den Gästen Waren aus den Bereichen Garten, Beauty, Interieur, Kunsthandwerk, Mode, Lifestyle und Schmuck. Neben Crêpes, Käsevariationen, Patisserie, Kuchen und Torten wird es auch Aperitifs, französischen Wein oder warme Kaffee- und Tee-Kreationen geben.

Foto: - © pr
Foto: - © pr

Anzeige
Adventskalender

Für die Unterhaltung sorgen unter anderem das Künstler-Duo „Mime en Mi Mineur“ mit einem Hauch von Poesie und einer Mischung aus Pantomime und Zauberei. Auch die Darstellenden des Theaterkollektivs „Pompadour“ gesellen sich in historischen Roben unter die Besucherinnen und Besucher. Neben den Reitkunstvorführungen der Hengste der fürstlichen Hofreitschule mitten im Schlosspark werden auch französische Klassiker von Oldtimer-Clubs über das Gelände rollen. Musikalische Acts wie das Eröffnungskonzert des Orchesters „Bückeburger Jäger“ oder der Auftritt des Jazz-Duos „SoftBar“ sollen den Besuch auf Schloss Bückeburg ab.

Foto: - © pr
Foto: - © pr

Während allen Veranstaltungstagen wird es einen kostenlosen Depot- und Parkservice geben. Tickets sind bereits jetzt online erhältlich. Der Eintritt beträgt 17 Euro für eine Tageskarte, ein Zwei-Tages-Ticket kostet 25 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahren müssen keinen Eintritt zahlen. Von Donnerstag bis Samstag hat die Landpartie von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Abschlusstag (Sonntag) von 10 bis 18 Uhr.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema