Feuer in leerstehendem Haus in Espelkamp Espelkamp-Isenstedt. Am frühen Montagabend hat es in einem leerstehenden Haus in Espelkamp-Isenstedt gebrannt. „Zunächst wurde ein Dachstuhlbrand in dem Gebäude an der Hauptstraße gemeldet. Es brannte aber ,nur’ Unrat in einer angrenzenden Garage. Das Feuer wurde im Innenangriff relativ schnell von einem Angriffstrupp unter Atemschutz gelöscht. Das Gebäude wurde sicherheitshalber gründlich auf dort eventuell lebende obachlose Personen abgesucht. Es befand sich aber niemand mehr in dem Gebäude", teilt Volker Dau, Pressesprecher Feuerwehr Espelkamp mit. Es waren etwa 35 Einsatzkräfte des Zuges Mitte und Ost sowie ein Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug unter der Leitung des stellvertretenden Leiters der Wehr Michael Dresing im Einsatz. Nach eineinhalb Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Feuer in leerstehendem Haus in Espelkamp

In einem leerstehenden Haus in Espelkamp-Isenstedt hat es gebrannt. © Feuerwehr Espelkamp

Espelkamp-Isenstedt. Am frühen Montagabend hat es in einem leerstehenden Haus in Espelkamp-Isenstedt gebrannt. „Zunächst wurde ein Dachstuhlbrand in dem Gebäude an der Hauptstraße gemeldet. Es brannte aber ,nur’ Unrat in einer angrenzenden Garage. Das Feuer wurde im Innenangriff relativ schnell von einem Angriffstrupp unter Atemschutz gelöscht.

Das Gebäude wurde sicherheitshalber gründlich auf dort eventuell lebende obachlose Personen abgesucht. Es befand sich aber niemand mehr in dem Gebäude", teilt Volker Dau, Pressesprecher Feuerwehr Espelkamp mit.

Es waren etwa 35 Einsatzkräfte des Zuges Mitte und Ost sowie ein Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug unter der Leitung des stellvertretenden Leiters der Wehr Michael Dresing im Einsatz. Nach eineinhalb Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales