Falscher Penis und falscher Urin: Rintelner fällt bei Drogentest auf Bückeburg (mt/jhr). Ein 20-jähriger Rintelner ist bei dem Versuch gescheitert, Polizisten in Bückeburg mit falschem Urin aus einem falschen Penis zu betrügen. Der Mann hatte versucht, einen Drogentest zu manipulieren. Wie die Polizei berichtet, sollte der Fahrer eines Renaults am Dienstag gegen 12.30 Uhr kontrolliert, da die Polizisten den Verdacht hatten, er habe Drogen konsumiert. Offenbar war der Mann auf eine solche Kontrolle vorbereitet: Er trug eine am Unterleib befestigte Penis-Attrappe, über die er versuchte, den Drogentest mit synthetischem Urin zu täuschen. Wie die Beamten den Betrugsversuch feststellten, teilt die Bückeburger Polizei nicht mit - da der echte Urin des Mannes jedoch Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergab, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Es wurde ein Strafverfahren wegen einer Drogenfahrt im Straßenverkehr eingeleitet. Die Beamten stellten abschließend sowohl die Fahrzeugschlüssel des Renault, als auch die „funktionale Pinkeleinheit“ sicher.

Falscher Penis und falscher Urin: Rintelner fällt bei Drogentest auf

Symbolfoto: Ewa Urban auf Pixabay

Bückeburg (mt/jhr). Ein 20-jähriger Rintelner ist bei dem Versuch gescheitert, Polizisten in Bückeburg mit falschem Urin aus einem falschen Penis zu betrügen. Der Mann hatte versucht, einen Drogentest zu manipulieren.

Wie die Polizei berichtet, sollte der Fahrer eines Renaults am Dienstag gegen 12.30 Uhr kontrolliert, da die Polizisten den Verdacht hatten, er habe Drogen konsumiert. Offenbar war der Mann auf eine solche Kontrolle vorbereitet: Er trug eine am Unterleib befestigte Penis-Attrappe, über die er versuchte, den Drogentest mit synthetischem Urin zu täuschen.

Wie die Beamten den Betrugsversuch feststellten, teilt die Bückeburger Polizei nicht mit - da der echte Urin des Mannes jedoch Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln ergab, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Es wurde ein Strafverfahren wegen einer Drogenfahrt im Straßenverkehr eingeleitet. Die Beamten stellten abschließend sowohl die Fahrzeugschlüssel des Renault, als auch die „funktionale Pinkeleinheit“ sicher.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales