Fahndung nach Tankstellen-Räuber: Wer kennt diesen Mann? Bad Oeynhausen (mt/jp). Nach einem Überfall auf die Aral-Tankstelle in der Mindener Straße bittet die Polizei mit einem Foto die Öffentlichkeit bei der Suche nach dem mutmaßlichen Täter um Mithilfe. Der Überfall erignete sich am Abend des 26. Dezembers 2021. Der Gesuchte steht unter Verdacht um 20.50 Uhr die rund um die Uhr geöffnete Tankstelle betreten zu haben. Dort nahm der Unbekannte eine Bierflasche aus einem Kühlregal und bezahlte diese mit Kleingeld. Als die Angestellte (35) die Kasse öffnete, stürmte der Mann hinter den Verkaufstresen, schob die Frau gewaltsam zur Seite und bedrohte sie. Der Unbekannte nahm Geldscheine aus der Kasse, griff sich Zigarettenstangen der Marke L&M und flüchtete zu Fuß in eine unbekannte Richtung. Zum Zeitpunkt des Überfalls war nur die Kassiererin im Verkaufsraum der Tankstelle. Da die bisherigen Ermittlungen zu keinem Ergebnis führten, ordnete ein Gericht nun die Öffentlichkeitsfahndung an. Der 170 bis 180 Zentimeter große Tankstellen-Räuber ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und von schlanker Statur sein. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Mütze, einen langen dunklen Parka mit markantem hellem Emblem am linken Oberarm, eine helle Jeans, dunkle Sneaker mit auffallend heller Sohle sowie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Während der Tat sprach der Täter deutsch mit osteuropäischem, möglicherweise russischem oder polnischem Akzent. Hinweise zum Raubüberfall nimmt die Polizei entgegen. Die Ermittler fragen: Wer kennt die abgebildete Person oder wer kann Angaben zu dessen Aufenthaltsort machen? Hinweise werden unter Telefon (0571) 8866-0 entgegengenommen.

Fahndung nach Tankstellen-Räuber: Wer kennt diesen Mann?

© MT-Symbolfoto: Thomas Lieske

Bad Oeynhausen (mt/jp). Nach einem Überfall auf die Aral-Tankstelle in der Mindener Straße bittet die Polizei mit einem Foto die Öffentlichkeit bei der Suche nach dem mutmaßlichen Täter um Mithilfe. Der Überfall erignete sich am Abend des 26. Dezembers 2021.

Der Gesuchte steht unter Verdacht um 20.50 Uhr die rund um die Uhr geöffnete Tankstelle betreten zu haben. Dort nahm der Unbekannte eine Bierflasche aus einem Kühlregal und bezahlte diese mit Kleingeld. Als die Angestellte (35) die Kasse öffnete, stürmte der Mann hinter den Verkaufstresen, schob die Frau gewaltsam zur Seite und bedrohte sie. Der Unbekannte nahm Geldscheine aus der Kasse, griff sich Zigarettenstangen der Marke L&M und flüchtete zu Fuß in eine unbekannte Richtung. Zum Zeitpunkt des Überfalls war nur die Kassiererin im Verkaufsraum der Tankstelle.

Das Alter des Unbekannten wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. - © Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Das Alter des Unbekannten wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. - © Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Da die bisherigen Ermittlungen zu keinem Ergebnis führten, ordnete ein Gericht nun die Öffentlichkeitsfahndung an.

Der 170 bis 180 Zentimeter große Tankstellen-Räuber ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und von schlanker Statur sein. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Mütze, einen langen dunklen Parka mit markantem hellem Emblem am linken Oberarm, eine helle Jeans, dunkle Sneaker mit auffallend heller Sohle sowie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Während der Tat sprach der Täter deutsch mit osteuropäischem, möglicherweise russischem oder polnischem Akzent.

Der Gesuchte trug einen Mund-Nasenschutz. - © Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Der Gesuchte trug einen Mund-Nasenschutz. - © Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Hinweise zum Raubüberfall nimmt die Polizei entgegen. Die Ermittler fragen: Wer kennt die abgebildete Person oder wer kann Angaben zu dessen Aufenthaltsort machen? Hinweise werden unter Telefon (0571) 8866-0 entgegengenommen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema