Pr. Oldendorf Erzieherin positiv getestet: Waldkindergarten in Bad Holzhausen vorsorglich geschlossen Sandra Spieker Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen. Täglicher Treffpunkt der Kinder sind die drei Bauwagen am Waldrand-Parkplatz Rumenstraße in Bad Holzhausen: Gerade erst wurde der Betrieb wieder aufgenommen, da gab es jetzt ein abruptes Ende. Der Waldkindergarten "Die Glückspilze" ist seit dem Wochenende für 14 Tage geschlossen. In der Kindergartengruppe wurde eine Erzieherin positiv auf Covid-19 getestet. Das teilte der Kreis Minden-Lübbecke auf Nachfrage mit. "Das Gesundheitsamt des Kreises hat alle erforderlichen Maßnahmen veranlasst. Die Kinder und die Erzieherinnen, die als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft wurden, befinden sich in Quarantäne und werden getestet", so eine Sprecherin des Kreises. Die Eltern der Kinder seien entsprechend informiert worden. Träger des Waldkindergartens "Die Glückspilze" ist der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Lübbecke e.V. Drei Erzieherinnen und eine Ergänzungskraft betreuen die erste Waldkindergartengruppe im Wiehengebirge mit derzeit 15 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Seit Kurzem ist auch Waldhund Lotte dabei. Die Corona-Statistik des Kreises Minden-Lübbecke weist derzeit nur zwei aktuelle Fälle für Pr. Oldendorf auf. In den vergangenen Tagen waren die Zahlen wie berichtet vor allem wegen Reiserückkehrern und dementsprechend mehr Tests gestiegen.
Pr. Oldendorf

Erzieherin positiv getestet: Waldkindergarten in Bad Holzhausen vorsorglich geschlossen

Wegen eines Corona-Falles ist der Waldkindergarten "Die Glückspilze" in Bad Holzhausen geschlossen. © Noah Brümmelhorst

Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen. Täglicher Treffpunkt der Kinder sind die drei Bauwagen am Waldrand-Parkplatz Rumenstraße in Bad Holzhausen: Gerade erst wurde der Betrieb wieder aufgenommen, da gab es jetzt ein abruptes Ende. Der Waldkindergarten "Die Glückspilze" ist seit dem Wochenende für 14 Tage geschlossen. In der Kindergartengruppe wurde eine Erzieherin positiv auf Covid-19 getestet. Das teilte der Kreis Minden-Lübbecke auf Nachfrage mit.

"Das Gesundheitsamt des Kreises hat alle erforderlichen Maßnahmen veranlasst. Die Kinder und die Erzieherinnen, die als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft wurden, befinden sich in Quarantäne und werden getestet", so eine Sprecherin des Kreises. Die Eltern der Kinder seien entsprechend informiert worden.

Träger des Waldkindergartens "Die Glückspilze" ist der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Lübbecke e.V. Drei Erzieherinnen und eine Ergänzungskraft betreuen die erste Waldkindergartengruppe im Wiehengebirge mit derzeit 15 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Seit Kurzem ist auch Waldhund Lotte dabei.

Die Corona-Statistik des Kreises Minden-Lübbecke weist derzeit nur zwei aktuelle Fälle für Pr. Oldendorf auf. In den vergangenen Tagen waren die Zahlen wie berichtet vor allem wegen Reiserückkehrern und dementsprechend mehr Tests gestiegen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales