Corona-Ausbruch im Seniorenheim: Weitere Bewohnerin an Virus gestorben Pr. Oldendorf/Bad Essen. Die Infektionszahlen im Vitalis Wohnpark Bad Essen haben sich laut den Ergebnissen des Gesundheitsdiensts Osnabrück bei 31 an Covid-19 infizierten Bewohnern stabilisiert. „Zwar zeigten vier weitere Bewohner positive Testergebnis, gleichzeitig wurden jedoch vier bisher als positiv geltende Senioren als negativ eingestuft", teilt Rebecca Jung, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Referentin Unternehmenskommunikation bei der Dr. Becker Unternehmensgruppe mit. Gestern sei eine weitere 94-jährige Bewohnerin an Covid-19 verstorben, die sich schon seit Längerem in einer Palliativbetreuung befand. Damit sind seit Ausbruch der Infektion insgesamt zehn Bewohner verstorben, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Von den zwei im Krankenhaus befindlichen Erkrankten konnte heute ein Bewohner in den Vitalis Wohnpark Bad Essen zurückkehren. Die Testergebnisse für die Mitarbeiter lägen bisher noch nicht vor. Nächste Woche erfolge eine weitere Reihentestung durch den Gesundheitsdienst. Bemühungen die Isolationszeit zu erleichtern Der Vitalis Wohnpark Bad Essen bemühe sich derzeit, den in der Einrichtung isolierten Bewohnern und Bewohnerinnen mit eigenen Kräften, externen Freiwilligen und technischen Hilfsmitteln, wie Projektoren und Tablets, die Isolationszeit etwas zu erleichtern – soweit dies möglich sei. Die Einrichtung unterstütze außerdem den telefonischen und virtuellen Austausch zwischen den Angehörigen und den Bewohnern, indem es weitere Tablets zur Verfügung gestellt habe.

Corona-Ausbruch im Seniorenheim: Weitere Bewohnerin an Virus gestorben

Im Seniorenheim Vitalis Wohnpark in Bad Essen ist es zu zahlreichen Infektionen mit Covid-19 gekommen. © Dr. Becker Gruppe

Pr. Oldendorf/Bad Essen. Die Infektionszahlen im Vitalis Wohnpark Bad Essen haben sich laut den Ergebnissen des Gesundheitsdiensts Osnabrück bei 31 an Covid-19 infizierten Bewohnern stabilisiert.

„Zwar zeigten vier weitere Bewohner positive Testergebnis, gleichzeitig wurden jedoch vier bisher als positiv geltende Senioren als negativ eingestuft", teilt Rebecca Jung, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Referentin Unternehmenskommunikation bei der Dr. Becker Unternehmensgruppe mit.

Gestern sei eine weitere 94-jährige Bewohnerin an Covid-19 verstorben, die sich schon seit Längerem in einer Palliativbetreuung befand. Damit sind seit Ausbruch der Infektion insgesamt zehn Bewohner verstorben, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Von den zwei im Krankenhaus befindlichen Erkrankten konnte heute ein Bewohner in den Vitalis Wohnpark Bad Essen zurückkehren. Die Testergebnisse für die Mitarbeiter lägen bisher noch nicht vor. Nächste Woche erfolge eine weitere Reihentestung durch den Gesundheitsdienst.

Bemühungen die Isolationszeit zu erleichtern

Der Vitalis Wohnpark Bad Essen bemühe sich derzeit, den in der Einrichtung isolierten Bewohnern und Bewohnerinnen mit eigenen Kräften, externen Freiwilligen und technischen Hilfsmitteln, wie Projektoren und Tablets, die Isolationszeit etwas zu erleichtern – soweit dies möglich sei.

Die Einrichtung unterstütze außerdem den telefonischen und virtuellen Austausch zwischen den Angehörigen und den Bewohnern, indem es weitere Tablets zur Verfügung gestellt habe.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales