Brand in einem Einfamilienhaus in Lübbecke: 60-Jähriger schwer verletzt Lübbecke. Die Bewohner eines Hauses in der Gehlenbecker Straße hatten am Samstagabend Polizei und Feuerwehr alarmiert. Sie hatten Knallgeräusche aus der Erdgeschoßwohnung unter ihnen gehört. Gegen 18.30 Uhr schien sich dann in der Wohnung massiv Feuer auszubreiten.Die Feuerwehrkräfte verschafften sich Zugang zu der Wohnung. Dort fanden sie einen schwer verletzten 60-jährigen Mann vor, der offenbar der Wohnungseigentümer ist. Die Rettungskräfte brachten den Mann sofort in die Klinik. Von dort wurde er vermutlich wegen schwerer Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen. Die Wohnung an der Gehlenbecker Straße wurde stark beschädigt. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei 30.000 Euro liegen. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Brand in einem Einfamilienhaus in Lübbecke: 60-Jähriger schwer verletzt

Brand in einem Einfamilienhaus in Lübbecke. © MT-Archiv

Lübbecke. Die Bewohner eines Hauses in der Gehlenbecker Straße hatten am Samstagabend Polizei und Feuerwehr alarmiert. Sie hatten Knallgeräusche aus der Erdgeschoßwohnung unter ihnen gehört. Gegen 18.30 Uhr schien sich dann in der Wohnung massiv Feuer auszubreiten.

Die Feuerwehrkräfte verschafften sich Zugang zu der Wohnung. Dort fanden sie einen schwer verletzten 60-jährigen Mann vor, der offenbar der Wohnungseigentümer ist. Die Rettungskräfte brachten den Mann sofort in die Klinik. Von dort wurde er vermutlich wegen schwerer Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen.

Die Wohnung an der Gehlenbecker Straße wurde stark beschädigt. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei 30.000 Euro liegen. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales