Bielefelds Blitzer Guntram kassiert von der Polizei ein Knöllchen Lieselotte Hasselhoff,Christian Mathiesen Bielefeld. Er ist in Bielefeld fast so bekannt wie einst Blitzer Bernd und nicht unbedingt bei Autofahrern beliebt. Der mobile Blitzer Guntram hat schon vielen Bielefeldern das eine oder andere Verwarngeld - oder sogar den Führerschein gekostet. Doch jetzt ist er selbst an der Reihe. Seit einigen Tagen schon steht Guntram an der Sommerstraße Ecke Landheim in Bielefeld Brackwede. Daran hatte jetzt scheinbar ein Mitarbeiter der Verkehrspolizei etwas zu beanstanden - und verpasste Guntram beziehungsweise demjenigen, der Guntram an seinem Platz abgestellt hat, - ein Knöllchen. "Sehr geehrter Verkehrsteilnehmer, das Fahrzeug wurde ordnungwidrig abgestellt", steht auf dem sogenannten "Scheibenwischerbeleg", den die Polizei immer dann ausstellt, wenn der für ein Verkehrsdelikt Verantwortliche vor Ort nicht anzutreffen ist. "Der Sachverhalt wurde im Rahmen von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch die Polizei aufgenommen." Grundsätzlich verfügt das Ordnungsamt über eine Sonderaufstellungsgenehmigung, um die mobilen Blitzer in der Stadt zu platzieren. Guntram steht momentan nur wenige Meter von der Kreuzung Sommerstraße, Ecke Landheim entfernt - vielleicht wurde der vorgeschriebene Mindestabstand von fünf Metern nicht eingehalten? Stefan Schmitt von der Polizeileitstelle Bielefeld bestätigt, dass es sich bei dem Verwarnzettel um einen Beleg der Polizei handelt. "Wieso der Beleg ausgestellt wurde, darüber kann ich derzeit noch keine Auskunft erteilen." Der zuständige Kollege sei bislang nicht erreichbar gewesen.

Bielefelds Blitzer Guntram kassiert von der Polizei ein Knöllchen

Der mobile Blitzer Guntram steht zur Zeit auf der Sommerstraße in Brackwede - an der Seite hängt das Knöllchen. © Christian Mathiesen

Bielefeld. Er ist in Bielefeld fast so bekannt wie einst Blitzer Bernd und nicht unbedingt bei Autofahrern beliebt. Der mobile Blitzer Guntram hat schon vielen Bielefeldern das eine oder andere Verwarngeld - oder sogar den Führerschein gekostet. Doch jetzt ist er selbst an der Reihe.

Seit einigen Tagen schon steht Guntram an der Sommerstraße Ecke Landheim in Bielefeld Brackwede. Daran hatte jetzt scheinbar ein Mitarbeiter der Verkehrspolizei etwas zu beanstanden - und verpasste Guntram beziehungsweise demjenigen, der Guntram an seinem Platz abgestellt hat, - ein Knöllchen.

"Sehr geehrter Verkehrsteilnehmer, das Fahrzeug wurde ordnungwidrig abgestellt", steht auf dem sogenannten "Scheibenwischerbeleg", den die Polizei immer dann ausstellt, wenn der für ein Verkehrsdelikt Verantwortliche vor Ort nicht anzutreffen ist. "Der Sachverhalt wurde im Rahmen von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch die Polizei aufgenommen."

Blitzer Guntram steht nur wenige Meter von der Einbiegung in die Straße Landheim entfernt. - © Christian Mathiesen
Blitzer Guntram steht nur wenige Meter von der Einbiegung in die Straße Landheim entfernt. - © Christian Mathiesen

Grundsätzlich verfügt das Ordnungsamt über eine Sonderaufstellungsgenehmigung, um die mobilen Blitzer in der Stadt zu platzieren. Guntram steht momentan nur wenige Meter von der Kreuzung Sommerstraße, Ecke Landheim entfernt - vielleicht wurde der vorgeschriebene Mindestabstand von fünf Metern nicht eingehalten?

Der Scheibenwischerbeleg klemmt am mobilen Blitzer. - © Christian Mathiesen
Der Scheibenwischerbeleg klemmt am mobilen Blitzer. - © Christian Mathiesen

Stefan Schmitt von der Polizeileitstelle Bielefeld bestätigt, dass es sich bei dem Verwarnzettel um einen Beleg der Polizei handelt. "Wieso der Beleg ausgestellt wurde, darüber kann ich derzeit noch keine Auskunft erteilen." Der zuständige Kollege sei bislang nicht erreichbar gewesen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales