Betrunkener E-Scooter-Fahrer fährt nach Flucht gegen Streifenwagen Hannover(dpa/lni) - Ausgerechnet dem Streifenwagen der Polizei hat ein betrunkener 20-Jähriger auf einem E-Scooter auf seiner Flucht vor den Beamten nicht mehr ausweichen können. In der Nacht zum Donnerstag wurden die Polizisten in Hannover auf den jungen Mann aufmerksam, weil er eine rote Ampel überfuhr, wie die Polizei mitteilte. Versuche, ihn zu stoppen und zu kontrollieren, schlugen zunächst fehl. Daher stellten sich die Beamten mit ihrem Wagen in den Fluchtweg des 20-Jährigen. Dieser konnte trotz des eigentlich ausreichenden Abstands vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr reagieren und stieß mit dem Streifenwagen zusammen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt.

Betrunkener E-Scooter-Fahrer fährt nach Flucht gegen Streifenwagen

Symbolfoto: MT-Archiv

Hannover(dpa/lni) - Ausgerechnet dem Streifenwagen der Polizei hat ein betrunkener 20-Jähriger auf einem E-Scooter auf seiner Flucht vor den Beamten nicht mehr ausweichen können. In der Nacht zum Donnerstag wurden die Polizisten in Hannover auf den jungen Mann aufmerksam, weil er eine rote Ampel überfuhr, wie die Polizei mitteilte. Versuche, ihn zu stoppen und zu kontrollieren, schlugen zunächst fehl. Daher stellten sich die Beamten mit ihrem Wagen in den Fluchtweg des 20-Jährigen. Dieser konnte trotz des eigentlich ausreichenden Abstands vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr reagieren und stieß mit dem Streifenwagen zusammen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales