Angeklagter beruft sich auf "Blackout" Schwiegersohn getöteter Seniorin wiederholt Teilgeständnis Paderborn (lnw). Im Prozess um die Vergewaltigung und Ermordung einer 86-Jährigen hat der angeklagte Schwiegersohn sein Teilgeständnis wiederholt. Wie schon kurz nach der Tat im März gab er auch gestern vor dem Landgericht Paderborn zu, die 86-Jährige erwürgt zu haben.Warum es zu der tödlichen Tat kam, sagte der Mann nicht und berief sich auf einen Blackout. Keinesfalls aber habe er seine Schwiegermutter vergewaltigt. "Da ist nichts gewesen", beteuerte der Angeklagte.Er sei der Seniorin, die in dieser Nacht womöglich einen Albtraum gehabt habe, zu Hilfe geeilt, sagte der 52-Jährige in seiner Erklärung. Seine Schwiegermutter habe sich aber kräftig gewehrt, ihn gekratzt und geschlagen. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung habe er die alte Dame erwürgt. Er habe einen Blackout gehabt. Die Situation mit der um sich schlagenden Frau, die sich eingenässt hatte, habe ihn überfordert und da habe er wohl "abgeschaltet". Das Verhältnis zwischen ihm und seiner Schwiegermutter, die im selben Haus wohnte, sei distanziert, aber gut gewesen, sagte der Paderborner.

Angeklagter beruft sich auf "Blackout"

Paderborn (lnw). Im Prozess um die Vergewaltigung und Ermordung einer 86-Jährigen hat der angeklagte Schwiegersohn sein Teilgeständnis wiederholt. Wie schon kurz nach der Tat im März gab er auch gestern vor dem Landgericht Paderborn zu, die 86-Jährige erwürgt zu haben.

Warum es zu der tödlichen Tat kam, sagte der Mann nicht und berief sich auf einen Blackout. Keinesfalls aber habe er seine Schwiegermutter vergewaltigt. "Da ist nichts gewesen", beteuerte der Angeklagte.

Er sei der Seniorin, die in dieser Nacht womöglich einen Albtraum gehabt habe, zu Hilfe geeilt, sagte der 52-Jährige in seiner Erklärung. Seine Schwiegermutter habe sich aber kräftig gewehrt, ihn gekratzt und geschlagen. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung habe er die alte Dame erwürgt. Er habe einen Blackout gehabt. Die Situation mit der um sich schlagenden Frau, die sich eingenässt hatte, habe ihn überfordert und da habe er wohl "abgeschaltet". Das Verhältnis zwischen ihm und seiner Schwiegermutter, die im selben Haus wohnte, sei distanziert, aber gut gewesen, sagte der Paderborner.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales