A2: Unbekannte werfen Gegenstand von Brücke - Auto getroffen Hannover (mt/jhr). Unbekannte haben am Sonntag mindestens einen Gegenstand, vermutlich einen Stein, von einer Brücke auf ein Auto geworfen, das auf der A2 unterwegs war. Die Polizei sucht Zeugen. Eine Suche nach den Tätern blieb erfolglos, nun hofft die Polizei auf Zeugenhinweise. Nach bisherigen Erkenntnissen waren ein 40-Jähriger und seine 33 Jahre alte Beifahrerin gegen 18 Uhr mit einem Dodge RAM 1500 auf der A2 in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Auffahrt zur A352, fuhr er unter der Brücke hindurch. Plötzlich traf ein unbekannter Gegenstand von der Brücke mittig in die Frontscheibe seines Autos. Auf der Brücke konnte der Münchener daraufhin mehrere Personen - vermutlich Kinder - erkennen, die den Gegenstand offensichtlich von der Brücke fallen gelassen hatten. An dem Auto entstand ein Sachschaden, den die Polizei auf rund 2.000 Euro schätzt. Der 40-Jährige wurde nicht verletzt. Er verständigte sofort die Polizei, die umgehend umfassende Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich einleitete. Die Suche verlief jedoch ohne Erfolg. Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu mutmaßlichen Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-8930 zu melden.

A2: Unbekannte werfen Gegenstand von Brücke - Auto getroffen

Symbolfoto: Benjamin Wiens auf Pixabay

Hannover (mt/jhr). Unbekannte haben am Sonntag mindestens einen Gegenstand, vermutlich einen Stein, von einer Brücke auf ein Auto geworfen, das auf der A2 unterwegs war. Die Polizei sucht Zeugen. Eine Suche nach den Tätern blieb erfolglos, nun hofft die Polizei auf Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren ein 40-Jähriger und seine 33 Jahre alte Beifahrerin gegen 18 Uhr mit einem Dodge RAM 1500 auf der A2 in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Kurz vor der Auffahrt zur A352, fuhr er unter der Brücke hindurch. Plötzlich traf ein unbekannter Gegenstand von der Brücke mittig in die Frontscheibe seines Autos. Auf der Brücke konnte der Münchener daraufhin mehrere Personen - vermutlich Kinder - erkennen, die den Gegenstand offensichtlich von der Brücke fallen gelassen hatten.

An dem Auto entstand ein Sachschaden, den die Polizei auf rund 2.000 Euro schätzt. Der 40-Jährige wurde nicht verletzt. Er verständigte sofort die Polizei, die umgehend umfassende Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich einleitete. Die Suche verlief jedoch ohne Erfolg.

Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu mutmaßlichen Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-8930 zu melden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales