64-Jährige ohne Orientierung verursacht mehrere Unfälle Bückeburg (dpa/lni) - Eine offenbar verwirrte 64-jährige Autofahrerin hat in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Die Frau sei am Mittwoch zunächst in Schlangenlinien stadtauswärts gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei sei sie seitlich mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Nach dem Unfall fuhr sie den Angaben zufolge beinahe in einen Stromverteilerkasten und dann auf ein weiteres vorausfahrendes Auto auf. Als sie das beschädigte Auto überholen wollte, fuhr sie in einen parkenden Wagen hinein, wo die Irrfahrt endete. Die Unfallverursacherin war der Polizei zufolge desorientiert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihr Führerschein beschlagnahmt und ein Verfahren eingeleitet.

64-Jährige ohne Orientierung verursacht mehrere Unfälle

Die Fahrt endete nach einem Auffahrunfall. © Symbolfoto: Rogge

Bückeburg (dpa/lni) - Eine offenbar verwirrte 64-jährige Autofahrerin hat in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Die Frau sei am Mittwoch zunächst in Schlangenlinien stadtauswärts gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei sei sie seitlich mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Nach dem Unfall fuhr sie den Angaben zufolge beinahe in einen Stromverteilerkasten und dann auf ein weiteres vorausfahrendes Auto auf. Als sie das beschädigte Auto überholen wollte, fuhr sie in einen parkenden Wagen hinein, wo die Irrfahrt endete. Die Unfallverursacherin war der Polizei zufolge desorientiert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihr Führerschein beschlagnahmt und ein Verfahren eingeleitet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Regionales