ABO
Tabuthema Eltern fühlen sich nach Fehlgeburten oft allein gelassen Von Britta Körber (Text) und Philipp Schulze (Foto), dpa Britta Körber, Text,Philipp Schulze, Foto
Anzeige Werbung
Tabuthema

Eltern fühlen sich nach Fehlgeburten oft allein gelassen

Nach Fehl- oder Stillgeburten müssen Eltern ihre Trauer oft allein bewältigen. © Frank Rumpenhorst/dpa

Wenn ein Kind stirbt, ist die Anteilnahme für die Eltern groß. Doch was passiert bei Fehlgeburten? Oft wird immer noch geschwiegen, Frauen haben Schuldgefühle und trauern allein. Wissenschaftlerin Julia Böcker wünscht sich mehr Offenheit und Solidarität.

Angebot auswählen
und weiterlesen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Für 1,90 € im 1. Monat testen
  • Danach nur 9,90 € monatlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Monatlich kündbar
jetzt MT+ testen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • 12 Monate MT+ lesen und 16% sparen
  • 99 € statt 118,80 € jährlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Jährlich kündbar
jetzt Jahresabo abschließen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Ab Kauf für 24 Stunden gültig
  • Bezahlung einfach per PayPal
jetzt Tagespass kaufen
  • SEPA Lastschrift
  • PayPal
Anmelden und weiterlesen
Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema