Schweinebäckchen – nach Art des Hauses Möller Marlies Möller   Zutaten (für 4 Personen): 1 kg Schweinebäckchen 2 Mohrrüben 1 Petersilienwurzel 2 Zwiebeln 100 g Knollensellerie 3 Knoblauchzehen 1 TL Salz, Pfeffer nach Geschmack und etwas Mehl 1 EL Butterschmalz 1 EL Tomatenmark 1 TL Zucker 5 Wachholderbeeren 5 Piment 5 Pfefferkörner 2 Lorbeerblätter 500 ml Brühe 500 ml Rotwein Zubereitung Mohrrüben, Petersilienwurzel, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch in Würfel schneiden. Die Bäckchen parieren (d.h. Fett und Silberhaut entfernen), pfeffern, salzen und mit etwas Mehl bestäuben. Danach in Butterschmalz anbraten. Anschließend das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen, Zwiebeln und Knoblauch im Bratensud glasig werden lassen und mit Tomatenmark und Zucker etwas schmoren lassen. Das Wurzelgemüse hinzugeben, etwas köcheln lassen und mit Pfeffer und Salz würzen. Wachholderbeeren, Piment, Pfefferkörner und Lorbeerblätter in einen Teebeutel füllen, etwas zerdrücken und in die Pfanne geben, das Ganze mit Brühe und Rotwein auffüllen. Danach die Bäckchen wieder in die Pfanne legen und bei geringer Hitze zwei Stunden köcheln lassen. Zum Schluss das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Flüssigkeit und Gemüse durch ein Sieb streichen, nochmals abschmecken und bei Bedarf etwas andicken. Als Beilage passt jedes Gemüse, Kartoffeln, Nudeln, Spätzle oder Reis – ganz nach persönlichem Geschmack. Ein Rezept von Marlies Möller aus Porta Westfalica

Schweinebäckchen – nach Art des Hauses Möller

 

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1 kg Schweinebäckchen
  • 2 Mohrrüben
  • 1 Petersilienwurzel
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Knollensellerie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz, Pfeffer nach Geschmack und etwas Mehl
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 5 Wachholderbeeren
  • 5 Piment
  • 5 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 500 ml Brühe
  • 500 ml Rotwein

Zubereitung

Mohrrüben, Petersilienwurzel, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch in Würfel schneiden. Die Bäckchen parieren (d.h. Fett und Silberhaut entfernen), pfeffern, salzen und mit etwas Mehl bestäuben. Danach in Butterschmalz anbraten. Anschließend das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen, Zwiebeln und Knoblauch im Bratensud glasig werden lassen und mit Tomatenmark und Zucker etwas schmoren lassen. Das Wurzelgemüse hinzugeben, etwas köcheln lassen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Wachholderbeeren, Piment, Pfefferkörner und Lorbeerblätter in einen Teebeutel füllen, etwas zerdrücken und in die Pfanne geben, das Ganze mit Brühe und Rotwein auffüllen. Danach die Bäckchen wieder in die Pfanne legen und bei geringer Hitze zwei Stunden köcheln lassen.

Zum Schluss das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Flüssigkeit und Gemüse durch ein Sieb streichen, nochmals abschmecken und bei Bedarf etwas andicken.

Als Beilage passt jedes Gemüse, Kartoffeln, Nudeln, Spätzle oder Reis – ganz nach persönlichem Geschmack.

Ein Rezept von Marlies Möller aus Porta Westfalica

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Ratgeber