Focaccia Sonja Förtse Zutaten Teig: 300 ml lauwarmes Wasser 1/2 Würfel Hefe 1/2 EL Zucker 400 g helles Mehl (z. B. Dinkel 630er oder Weizen 550er) 100 g Grieß 1 TL Salz Marinade: 4 EL Olivenöl 4 zerdrückte Knoblauchzehen einige Zweige Rosmarin Salz und Pfeffer grobes Meersalz zum Bestreuen Zubereitung Teig: Wasser, Hefe und Zucker verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl, Grieß und Salz zufügen. 4 Minuten in der Küchenmaschine kneten, in eine leicht mit Olivenöl ausgestrichene Schüssel geben, leicht mit Mehl bestäuben, abdecken und 30 bis 45 Minuten ruhen lassen. Noch mal durchkneten, zu einem flachen Laib formen und auf eine große Form setzen. Eventuell noch etwas weiter ausrollen (aber nicht zu dünn) und mit den Fingern kleine Mulden eindrücken. Marinade: Die angegebenen Zutaten vermischen. Die Marinade auf dem Teig verteilen, mit grobem Meersalz bestreuen, abdecken und nochmals 20 Minuten ruhen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Oder in den kalten Ofen stellen und nach 5 Minuten auf 220 Grad stellen, die Backzeit verlängert sich dann etwas. Ein kleiner Tipp: Kleine halbierte Cherrytomaten, getrocknete Tomaten oder Oliven als Belag sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auf diesem Brot auch ganz wunderbar. Ein Rezept von Sonja Förtser, gebürtig aus Hille, heute wohnhaft in Hessen "Meine Lieblings-Focaccia!" Weitere Rezepte von Sonja Förster auf: www.brotundrueben.de

Focaccia

Zutaten Teig:

  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/2 EL Zucker
  • 400 g helles Mehl (z. B. Dinkel 630er oder Weizen 550er)
  • 100 g Grieß
  • 1 TL Salz

Marinade:

  • 4 EL Olivenöl
  • 4 zerdrückte Knoblauchzehen
  • einige Zweige Rosmarin
  • Salz und Pfeffer
  • grobes Meersalz zum Bestreuen

Zubereitung Teig:

Wasser, Hefe und Zucker verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl, Grieß und Salz zufügen. 4 Minuten in der Küchenmaschine kneten, in eine leicht mit Olivenöl ausgestrichene Schüssel geben, leicht mit Mehl bestäuben, abdecken und 30 bis 45 Minuten ruhen lassen.

Noch mal durchkneten, zu einem flachen Laib formen und auf eine große Form setzen. Eventuell noch etwas weiter ausrollen (aber nicht zu dünn) und mit den Fingern kleine Mulden eindrücken.

Marinade:

Die angegebenen Zutaten vermischen. Die Marinade auf dem Teig verteilen, mit grobem Meersalz bestreuen, abdecken und nochmals 20 Minuten ruhen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Oder in den kalten Ofen stellen und nach 5 Minuten auf 220 Grad stellen, die Backzeit verlängert sich dann etwas.

Ein kleiner Tipp:

Kleine halbierte Cherrytomaten, getrocknete Tomaten oder Oliven als Belag sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auf diesem Brot auch ganz wunderbar.

Ein Rezept von Sonja Förtser, gebürtig aus Hille, heute wohnhaft in Hessen

"Meine Lieblings-Focaccia!"

Weitere Rezepte von Sonja Förster auf: www.brotundrueben.de

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Ratgeber