Montag in NRW startet mild - zunehmend windig im Laufe der Woche Essen (dpa). Die kommende Woche startet in NRW heiter bis wolkig und trocken. Nach einzelnen Nebelfeldern am Montagmorgen steigen die Temperaturen im Laufe des Tages auf bis zu 18 Grad, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Zwischen einigen Wolken scheine auch immer mal wieder die Sonne durch. Der Dienstag bringe dann einen Wetterumschwung mit sich: Verbreitet regnet es leicht im Land, dazu wird es laut DWD stark bewölkt und bedeckt. Die Höchstwerte liegen dabei zwischen 15 bis 18 Grad. Auch am Mittwoch bleibt es bei Temperaturen bis an die 20 Grad zunächst mild. Der DWD rechnet im Tagesverlauf dann mit dichten Wolken und Schauern. Es werde zunehmend windig, im Bergland können stürmische Böen aufziehen. Ersten Modellen zufolge verstärkt sich der Wind in der Nacht zum Donnerstag weiter: Möglicherweise kann es verbreitet stürmen, auch am Donnerstag selbst sei Potenzial für ein Sturmtief vorhanden, sagte der DWD-Meteorologe am Sonntag. Dies sei aber noch nicht sicher, betonte er.

Montag in NRW startet mild - zunehmend windig im Laufe der Woche

wetter © Pixabay

Essen (dpa). Die kommende Woche startet in NRW heiter bis wolkig und trocken. Nach einzelnen Nebelfeldern am Montagmorgen steigen die Temperaturen im Laufe des Tages auf bis zu 18 Grad, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Zwischen einigen Wolken scheine auch immer mal wieder die Sonne durch. Der Dienstag bringe dann einen Wetterumschwung mit sich: Verbreitet regnet es leicht im Land, dazu wird es laut DWD stark bewölkt und bedeckt. Die Höchstwerte liegen dabei zwischen 15 bis 18 Grad.

Auch am Mittwoch bleibt es bei Temperaturen bis an die 20 Grad zunächst mild. Der DWD rechnet im Tagesverlauf dann mit dichten Wolken und Schauern. Es werde zunehmend windig, im Bergland können stürmische Böen aufziehen. Ersten Modellen zufolge verstärkt sich der Wind in der Nacht zum Donnerstag weiter: Möglicherweise kann es verbreitet stürmen, auch am Donnerstag selbst sei Potenzial für ein Sturmtief vorhanden, sagte der DWD-Meteorologe am Sonntag. Dies sei aber noch nicht sicher, betonte er.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in NRW