Corona-Inzidenz in NRW steigt auf Rekordwert Düsseldorf (dpa). Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist auf einen Rekordwert gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche am Sonntagmorgen bei 219,8, nach 213,1 am Vortag. Jedoch liegt NRW weiterhin deutlich unter dem Bundeswert, den das RKI am Sonntag mit 372,7 angab. Innerhalb eines Tages wurden den Gesundheitsämtern in NRW 5.614 Neuinfektionen gemeldet. Weitere neun Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Am höchsten war die Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis (367,7), gefolgt von Leverkusen (339,2) und Gütersloh (315,0). Die niedrigsten Werte verzeichneten Soest (99,0), Bottrop (107,3) und Münster (122,3). Der Kreis Minden-Lübbecke liegt bei 277,5. Aktuelle Fallzahlen für den Kreis liegen noch nicht vor. Am Freitag wurden nach Angaben der Landesregierung 516 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt, davon 293 mit Beatmung. 376 Intensivbetten mit Beatmung waren NRW-weit noch frei.

Corona-Inzidenz in NRW steigt auf Rekordwert

© Unsplash

Düsseldorf (dpa). Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist auf einen Rekordwert gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche am Sonntagmorgen bei 219,8, nach 213,1 am Vortag. Jedoch liegt NRW weiterhin deutlich unter dem Bundeswert, den das RKI am Sonntag mit 372,7 angab.

Innerhalb eines Tages wurden den Gesundheitsämtern in NRW 5.614 Neuinfektionen gemeldet. Weitere neun Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Am höchsten war die Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis (367,7), gefolgt von Leverkusen (339,2) und Gütersloh (315,0). Die niedrigsten Werte verzeichneten Soest (99,0), Bottrop (107,3) und Münster (122,3). Der Kreis Minden-Lübbecke liegt bei 277,5. Aktuelle Fallzahlen für den Kreis liegen noch nicht vor.

Am Freitag wurden nach Angaben der Landesregierung 516 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt, davon 293 mit Beatmung. 376 Intensivbetten mit Beatmung waren NRW-weit noch frei.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in NRW