NRW-CDU will auf Seehofer "aufpassen"

Florian Pfitzner

In der NRW-CDU gärt es nach Vertragsabschluss von Union und SPD. Foto: Matthias Balk/dpa - © (c) Copyright 2018, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
In der NRW-CDU gärt es nach Vertragsabschluss von Union und SPD. Foto: Matthias Balk/dpa (© (c) Copyright 2018, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten)

Düsseldorf (fpf). In der NRW-CDU gärt es nach Vertragsabschluss von Union und SPD. Angesichts des hohen Preises, den seine Partei gezahlt hat, twitterte der Vorsitzende des CDU-Wirtschaftsflügels, Hendrik Wüst: „Erster Bundeswirtschaftsminister aus der CDU seit 1966. Immerhin.“ Und damit sich seine Worte nicht zu sehr nach Spott anhören, schob er hinterher, „immerhin“ sei „westfälische Euphorie“.

Weiterlesen in NRW