Vortrag mit Ronny Blaschke zu Demokratiefeindlichkeit im Sport Minden (mt/kül). „Demokratiefeindlichkeit im Sport“ ist das Thema einer Veranstaltung mit dem Sportjournalisten Ronny Blaschke, die am heutigen Dienstag um 19 Uhr im Kulturzentrum BÜZ beginnt. Blaschke arbeitet als freier Journalist in Berlin zu den gesellschaftlichen Hintergründen des Sports. Als Buchautor, Referent und Moderator ist er in der politischen Bildung aktiv mit den Schwerpunkten Gewalt, Diskriminierung und Geopolitik im Sport. Zudem beleuchtet er in seinem neuen Buch „Machtspieler“ den Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution. In seinem Vortrag blickt er auf die sportlichen Großereignisse des Sommers zurück und zieht einen weiten Bogen zum Sport vor Ort. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, für den Einlass gilt die 3G-Regel. Aufgrund des begrenzten Platzangebots wird zusätzlich ein Live-Stream über die Kanäle des BÜZ angeboten.

Vortrag mit Ronny Blaschke zu Demokratiefeindlichkeit im Sport

Minden (mt/kül). „Demokratiefeindlichkeit im Sport“ ist das Thema einer Veranstaltung mit dem Sportjournalisten Ronny Blaschke, die am heutigen Dienstag um 19 Uhr im Kulturzentrum BÜZ beginnt.

Blaschke arbeitet als freier Journalist in Berlin zu den gesellschaftlichen Hintergründen des Sports. Als Buchautor, Referent und Moderator ist er in der politischen Bildung aktiv mit den Schwerpunkten Gewalt, Diskriminierung und Geopolitik im Sport. Zudem beleuchtet er in seinem neuen Buch „Machtspieler“ den Fußball in Propaganda, Krieg und Revolution. In seinem Vortrag blickt er auf die sportlichen Großereignisse des Sommers zurück und zieht einen weiten Bogen zum Sport vor Ort.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, für den Einlass gilt die 3G-Regel. Aufgrund des begrenzten Platzangebots wird zusätzlich ein Live-Stream über die Kanäle des BÜZ angeboten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix