Vize-Titel für Nancy Schönebeck: Mindener Turnerin sichert sich das DM-Ticket Minden (mt). In Rheda-Wiedenbrück sicherte sich Nancy Schönbeck vom SV 1860 Minden mit dem Vize-Meistertitel bei den Westfälischen Meisterschaften der Seniorinnen im Kunstturnen die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, die im Oktober in Köln-Troisdorf stattfinden. Im Turnen gilt man bereits mit 30 Jahren als Senior. Bei diesen Meisterschaften treten hochkarätige Leistungssportlerinnen an, die teilweise noch in der Bundesliga aktiv sind. Gleichzeitig sind jedoch auch Athletinnen im höheren Alter bis Ü80 dabei, die eindrucksvoll belegen, wie fit man bis ins hohe Alter sein kann. Obwohl pandemiebedingt für die meisten Teilnehmerinnen erst seit wenigen Wochen ein normales Training wieder möglich war, wurden bereits beeindruckende Leistungen gezeigt. Auch für Nancy Schönbeck bestand über Monate das Training aus Übungen an der Reckstange im eigenen Garten, Fit halten beim Freilufttraining des SV 1860 Minden, Bodenturnen im Wohnzimmer und ähnlichem. Das alles wurde per Videokonferenz und Analyse von ihrem Trainer-Ehepaar Marion und Frank Eigenrauch begleitet. So konnte Schönbeck bei den Westfälischen Meisterschaften ihr volles Programm ohne Einschränkungen zeigen. Bei der Bodenakrobatik stürzte sie, aber auf dem Balken zeigte sie eine tadellose Leistung und erhielt mit 11,60 Punkten ihre Tageshöchstwertung. Sprung und Stufenbarren liefen zwar noch nicht perfekt, aber zufriedenstellend. So reichte es im Gesamtergebnis zum zweiten Platz. „Ausruhen kann sie sich jedoch jetzt noch nicht“, mahnt Trainer Eigenrauch zu weiterem intensiven Training, „denn die Deutschen Meisterschaften stehen vor der Tür“. Auf dem Foto: Nancy Schönbeck auf dem Balken.

Vize-Titel für Nancy Schönebeck: Mindener Turnerin sichert sich das DM-Ticket

Nancy Schönebeck posiert nach dem Wettkampf auf dem Balken. Hier zeigte sie eine Top-Leistung. Foto: privat © privat

Minden (mt). In Rheda-Wiedenbrück sicherte sich Nancy Schönbeck vom SV 1860 Minden mit dem Vize-Meistertitel bei den Westfälischen Meisterschaften der Seniorinnen im Kunstturnen die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, die im Oktober in Köln-Troisdorf stattfinden.

Im Turnen gilt man bereits mit 30 Jahren als Senior. Bei diesen Meisterschaften treten hochkarätige Leistungssportlerinnen an, die teilweise noch in der Bundesliga aktiv sind. Gleichzeitig sind jedoch auch Athletinnen im höheren Alter bis Ü80 dabei, die eindrucksvoll belegen, wie fit man bis ins hohe Alter sein kann.

Obwohl pandemiebedingt für die meisten Teilnehmerinnen erst seit wenigen Wochen ein normales Training wieder möglich war, wurden bereits beeindruckende Leistungen gezeigt.

Auch für Nancy Schönbeck bestand über Monate das Training aus Übungen an der Reckstange im eigenen Garten, Fit halten beim Freilufttraining des SV 1860 Minden, Bodenturnen im Wohnzimmer und ähnlichem. Das alles wurde per Videokonferenz und Analyse von ihrem Trainer-Ehepaar Marion und Frank Eigenrauch begleitet. So konnte Schönbeck bei den Westfälischen Meisterschaften ihr volles Programm ohne Einschränkungen zeigen.

Bei der Bodenakrobatik stürzte sie, aber auf dem Balken zeigte sie eine tadellose Leistung und erhielt mit 11,60 Punkten ihre Tageshöchstwertung. Sprung und Stufenbarren liefen zwar noch nicht perfekt, aber zufriedenstellend. So reichte es im Gesamtergebnis zum zweiten Platz.

„Ausruhen kann sie sich jedoch jetzt noch nicht“, mahnt Trainer Eigenrauch zu weiterem intensiven Training, „denn die Deutschen Meisterschaften stehen vor der Tür“.

Auf dem Foto: Nancy Schönbeck auf dem Balken.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix