Tischtennis: TTCPF und Hahlen stellen gemeinsames Jungen-Team für die NRW-Liga Michael Lorenz Minden. Die beiden Tischtennis-Vereine TTC Petershagen/Friedewalde und TSV Hahlen haben beschlossen, künftig im Nachwuchsbereich zusammenzuarbeiten. In der kommenden Saison stellen die beiden Kooperationspartner erstmals eine Mannschaft in der NRW-Liga der Altersklasse Jungen 18. Die Zweitvertretung spielt in der Bezirksliga. Die im Herbst abgebrochenen Corona-Saison haben beide Teams in der Bezirksliga mit 8:0 Punkten beendet. Den Stein zur neuen Kooperation ins Rollen brachte indirekt Lennart Mielke, der als einer der Leistungsträger beim TTCPF aus Altersgründen nicht mehr für das Jungen-Team zur Verfügung steht. Weil aber die Möglichkeit bestand, in der Jugend-Königsklasse zu starten, entschlossen sich beide Vereine, dieses Ziel mit vereinten Kräften zu verwirklichen. Zunächst war geplant, das NRW-Liga-Team mit Levi Jaekel (TTCPF), Johannes Damm, Johannes Beier und Lennart Weick (alle TSV Hahlen) zu bestücken. Weick hat allerdings zu wenige QTTR-Punkte auf seinem Konto. Daher spielt nun Ali Ertem (TTCPF) in der NRW-Liga-Mannschaft. Da es im Tischtennis, anders als in anderen Teamsportarten, nicht möglich ist, als Spielgemeinschaft an den Start zu gehen, mussten sich die Vertreter beider Vereine darauf einigen, unter welcher Flagge die gemeinsamen Teams starten. Das Ergebnis ist ein Kompromiss: Im ersten Jahr spielen die Mannschaften als TSV Hahlen, im zweiten Jahr, so der Plan, als TTC Petershagen/Friedewalde. „Wir sind davon überzeugt, dass alle etwas davon haben“, glaubt Jannik Mielke, der zusammen mit Marc-Kevin Wohl die Zusammenarbeit auf der TTCPF-Seite vorantrieb. Beide Vereine und die Jugendlichen sollen von der neuen Kooperation profitieren. Auch Harald Wiese, Jugendleiter des TSV Hahlen und zugleich Kreisvorsitzender, ist überzeugt von der Zusammenarbeit: „Ich denke, dass das eine Win-Win-Situation ist, die allen Beteiligten nutzt. Zudem ist es für unseren Tischtenniskreis auch ein Highlight, in der höchsten deutschen Jugendliga vertreten zu sein.“ Wiese hatte sich zu Beginn seiner Amtszeit als Kreisvorsitzender insbesondere der Nachwuchs-Förderung verschrieben.

Tischtennis: TTCPF und Hahlen stellen gemeinsames Jungen-Team für die NRW-Liga

Jannik Mielke (von links), Harald Wiese und Marc-Kevin Wohl besiegeln symbolisch die Zusammenarbeit der Vereine TTC Petershagen/Friedewalde und TSV Hahlen.Foto: Michael Lorenz © mlorenz

Minden. Die beiden Tischtennis-Vereine TTC Petershagen/Friedewalde und TSV Hahlen haben beschlossen, künftig im Nachwuchsbereich zusammenzuarbeiten. In der kommenden Saison stellen die beiden Kooperationspartner erstmals eine Mannschaft in der NRW-Liga der Altersklasse Jungen 18. Die Zweitvertretung spielt in der Bezirksliga.

Die im Herbst abgebrochenen Corona-Saison haben beide Teams in der Bezirksliga mit 8:0 Punkten beendet. Den Stein zur neuen Kooperation ins Rollen brachte indirekt Lennart Mielke, der als einer der Leistungsträger beim TTCPF aus Altersgründen nicht mehr für das Jungen-Team zur Verfügung steht. Weil aber die Möglichkeit bestand, in der Jugend-Königsklasse zu starten, entschlossen sich beide Vereine, dieses Ziel mit vereinten Kräften zu verwirklichen.

Zunächst war geplant, das NRW-Liga-Team mit Levi Jaekel (TTCPF), Johannes Damm, Johannes Beier und Lennart Weick (alle TSV Hahlen) zu bestücken. Weick hat allerdings zu wenige QTTR-Punkte auf seinem Konto. Daher spielt nun Ali Ertem (TTCPF) in der NRW-Liga-Mannschaft.

Da es im Tischtennis, anders als in anderen Teamsportarten, nicht möglich ist, als Spielgemeinschaft an den Start zu gehen, mussten sich die Vertreter beider Vereine darauf einigen, unter welcher Flagge die gemeinsamen Teams starten. Das Ergebnis ist ein Kompromiss: Im ersten Jahr spielen die Mannschaften als TSV Hahlen, im zweiten Jahr, so der Plan, als TTC Petershagen/Friedewalde.

„Wir sind davon überzeugt, dass alle etwas davon haben“, glaubt Jannik Mielke, der zusammen mit Marc-Kevin Wohl die Zusammenarbeit auf der TTCPF-Seite vorantrieb. Beide Vereine und die Jugendlichen sollen von der neuen Kooperation profitieren.

Auch Harald Wiese, Jugendleiter des TSV Hahlen und zugleich Kreisvorsitzender, ist überzeugt von der Zusammenarbeit: „Ich denke, dass das eine Win-Win-Situation ist, die allen Beteiligten nutzt. Zudem ist es für unseren Tischtenniskreis auch ein Highlight, in der höchsten deutschen Jugendliga vertreten zu sein.“ Wiese hatte sich zu Beginn seiner Amtszeit als Kreisvorsitzender insbesondere der Nachwuchs-Förderung verschrieben.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix