Tischtennis: TTC Petershagen/Friedewalde feiert 9:4-Sieg gegen SV Brackwede II Michael Lorenz Minden. Tischtennis-Verbandsligist TTC Petershagen/Friedewalde brachte am 9. Spieltag erstmals seine Wunschaufstellung an die Platten und gewann gegen SV Brackwede II 9:4. Das TTCPF-Team erlaubte sich den Luxus, Topspieler Tobias Jürgens nur im Einzel aufzustellen, dafür spielte Lukas Hemmersbach nur Doppel. „Entsprechend der Aufstellung lief es auch für uns“, schilderte Mannschaftsführer Marc-Kevin Wohl, „beim 3:3 gewannen Lukasz Waglewski und Andreas Schubert zwei Fünf-Satz-Spiele, und damit war die Sache eigentlich durch.“ Die PF-Punkte holten Waglewski/Brinkhoff, Schwarzer/Wohl, Tobias Jürgens (2, darunter im Topspiel gegen Nachnamensvetter Torben Jürgens), Rick Schwarzer, Waglewski (2), Andreas Schubert und Tim Brinkhoff. Der TSV Hahlen bezwang in der Bezirksliga den SV Bavenhausen 9:4. Die Hahler hatten das Handicap, dass bei Bernd Kruppke in seinem ersten Einzel, welches er gewann, seine Oberschenkel-Verletzung wieder aufbrach und er das zweite Einzel abschenkte. Kruppke: „Insgesamt war es gut für uns, dass Michael Mehlert bei Bavenhausen fehlte.“ Die weiteren Hahler Punkte holten Meyer/Vollriede, Branahl/Bülte, Tobias Meyer, Kai Vollriede (2), André Maschmeier (2) und Maik Branahl. TTC Petershagen/Friedewalde II kam gegen TTC Enger II zu einem 9:1-Erfolg. Dabei gaben sich Tim Brinkhoff, Mario Reinies, Jörg Tomaschewski, Ralf Tiegel, Sebastian Müller und Paul Melchin im Einzel keine Blöße. Tiegel: „Der Sieg war insgesamt verdient, aber sicherlich zu deutlich.“ Die TTG Windheim-Neuenknick legte gegen Spitzenreiter TTC Mennighüffen II einen Topstart hin. „Wir hätten tatsächlich 6:2 führen können“ schilderte TTG-Mannschaftsführer Holger Buhre, „aber nach dem 4:4 hat sich die individuelle Klasse von Mennighüffen durchgesetzt.“ Die Punkte holten Buhre/Gerald Kropp, Alexander Rode/Timo Schnepel, Buhre und Rode. Michael Krüger (vergab zwei Matchbälle“ und Uwe Ebner unterlagen. TSV Hahlen II gab sich als Spitzenreiter der Bezirksklasse auch bei der TG Herford keine Blöße. Beim 9:5-Erfolg punkteten Branahl/Barg, Stürmer/Damm, Mai Branahl, Fabio Bülte, Jörg Barg (2), Michael Stürmer und Fabian Bredemeyer (2). Youngster Johannes Damm verlor nach 2:0 Satz- und 6:1-Punktführung noch. TTC Petershagen/Friedewalde III bezwang auch ohne Robin Gutknecht einen stark aufgestellten TTV Lübbecke überraschend deutlich 9:3. Der LTTV hatte erstmals Dennis Klöcker eingesetzt. Fülle/Mielke, Sven Franke (2), Levi Jaekel (2), Lennart Mielke, Wolfgang Schade und Paul Melchin punkteten. Die PF-Frauen verloren in der Bezirksliga beim CVJM Wehrendorf 5:8. Franziska Gruse/Kerstin Schmidt, Sylke Pohlmann, Jessica Margis (2) und Schmidt holten die Punkte.

Tischtennis: TTC Petershagen/Friedewalde feiert 9:4-Sieg gegen SV Brackwede II

Andreas Schubert (TTCPF) Foto: Michael Lorenz

Minden. Tischtennis-Verbandsligist TTC Petershagen/Friedewalde brachte am 9. Spieltag erstmals seine Wunschaufstellung an die Platten und gewann gegen SV Brackwede II 9:4. Das TTCPF-Team erlaubte sich den Luxus, Topspieler Tobias Jürgens nur im Einzel aufzustellen, dafür spielte Lukas Hemmersbach nur Doppel. „Entsprechend der Aufstellung lief es auch für uns“, schilderte Mannschaftsführer Marc-Kevin Wohl, „beim 3:3 gewannen Lukasz Waglewski und Andreas Schubert zwei Fünf-Satz-Spiele, und damit war die Sache eigentlich durch.“ Die PF-Punkte holten Waglewski/Brinkhoff, Schwarzer/Wohl, Tobias Jürgens (2, darunter im Topspiel gegen Nachnamensvetter Torben Jürgens), Rick Schwarzer, Waglewski (2), Andreas Schubert und Tim Brinkhoff.

Der TSV Hahlen bezwang in der Bezirksliga den SV Bavenhausen 9:4. Die Hahler hatten das Handicap, dass bei Bernd Kruppke in seinem ersten Einzel, welches er gewann, seine Oberschenkel-Verletzung wieder aufbrach und er das zweite Einzel abschenkte. Kruppke: „Insgesamt war es gut für uns, dass Michael Mehlert bei Bavenhausen fehlte.“ Die weiteren Hahler Punkte holten Meyer/Vollriede, Branahl/Bülte, Tobias Meyer, Kai Vollriede (2), André Maschmeier (2) und Maik Branahl.

TTC Petershagen/Friedewalde II kam gegen TTC Enger II zu einem 9:1-Erfolg. Dabei gaben sich Tim Brinkhoff, Mario Reinies, Jörg Tomaschewski, Ralf Tiegel, Sebastian Müller und Paul Melchin im Einzel keine Blöße. Tiegel: „Der Sieg war insgesamt verdient, aber sicherlich zu deutlich.“

Die TTG Windheim-Neuenknick legte gegen Spitzenreiter TTC Mennighüffen II einen Topstart hin. „Wir hätten tatsächlich 6:2 führen können“ schilderte TTG-Mannschaftsführer Holger Buhre, „aber nach dem 4:4 hat sich die individuelle Klasse von Mennighüffen durchgesetzt.“ Die Punkte holten Buhre/Gerald Kropp, Alexander Rode/Timo Schnepel, Buhre und Rode. Michael Krüger (vergab zwei Matchbälle“ und Uwe Ebner unterlagen.

TSV Hahlen II gab sich als Spitzenreiter der Bezirksklasse auch bei der TG Herford keine Blöße. Beim 9:5-Erfolg punkteten Branahl/Barg, Stürmer/Damm, Mai Branahl, Fabio Bülte, Jörg Barg (2), Michael Stürmer und Fabian Bredemeyer (2). Youngster Johannes Damm verlor nach 2:0 Satz- und 6:1-Punktführung noch.

TTC Petershagen/Friedewalde III bezwang auch ohne Robin Gutknecht einen stark aufgestellten TTV Lübbecke überraschend deutlich 9:3. Der LTTV hatte erstmals Dennis Klöcker eingesetzt. Fülle/Mielke, Sven Franke (2), Levi Jaekel (2), Lennart Mielke, Wolfgang Schade und Paul Melchin punkteten.

Die PF-Frauen verloren in der Bezirksliga beim CVJM Wehrendorf 5:8. Franziska Gruse/Kerstin Schmidt, Sylke Pohlmann, Jessica Margis (2) und Schmidt holten die Punkte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Sportmix